Landkreis-Impfzentrum: Vorherige Terminbuchung nötig wegen Ansturm auf die Corona-Impfungen

Registrierung unter www.impfzentren.bayern jederzeit möglich

Der Ansturm auf die Corona-Impfungen hält weiter an: Auch gestern wurden im Impfzentrum des Landkreises Landshut in Kumhausen-Preisenberg über 720 Impfungen verabreicht. Etwa zwei Drittel sind hier auf die Auffrischungsimpfungen entfallen. Neben dem Impfzentrum bieten auch Hausärzte, Fachärzte und Betriebsärzte Impfungen gegen das Corona-Virus an.

Auch wenn die Mitarbeiter am Impfzentrum alle Möglichkeiten nutzen, den Ablauf so reibungslos wie möglich zu gestalten: Durch diesen hohen Andrang sind längere Wartezeiten leider nicht zu vermeiden. Aus diesem Grund wird ab Mittwoch, 17. November 2021 die vorherige Terminvereinbarung verpflichtend. Die Registrierung ist über das zentrale Portal BayIMCO online möglich. Hier kann auch gleich ein Termin gebucht werden. Es ist unter www.impfzentren.bayern erreichbar. Nur so kann angesichts der Nachfrage der Betrieb sichergestellt werden und die Wartezeiten für alle Impflinge möglichst reduziert werden.

Die Registrierung ist auch für Personen nötig, die eine Drittimpfung in Anspruch nehmen wollen. Denn die Datensätze aus Erst- und Zweitimpfung sind nicht mehr verfügbar: diese wurden von zentraler Stelle gelöscht, der Landkreis hatte hierauf keinen Einfluss. Wichtig in diesem Zusammenhang: Zum jetzigen Zeitpunkt sind Drittimpfungen erst sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie möglich.

Das Impfzentrum des Landkreises Landshut in Kumhausen-Preisenberg ist von Sonntag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Foto: Stadt Landshut

weitere Beiträge