Landshuter Feuerwehr rettet in Angelschnur verfangene Möwe

Am Sonntagvormittag wurde die Landshuter Feuerwehr zu einer Kleintierrettung an die Isar gerufen. Dort hatte sich eine Möwe in einem Ast direkt über der Isar in einer Angelschnur verfangen und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Durch die Feuerwehr wurde das Tier mit einem Kescher gesichert, parallel wurde der Ast abgeschnitten, so dass Tier und Ast dann vorsichtig an Land geholt werden konnten. Dort wurde die Möwe dann von der Angelschnur und dem noch im Gefieder steckenden Haken befreit und der Tierrettung übergeben. Soweit der Feuerwehr mitgeteilt wurde, ist das Tier soweit wohlauf und hat vermutlich nur den Verlust einiger Federn zu beklagen. Das Tier wird nun weiter untersucht und baldmöglichst wieder in die Freiheit entlassen.

Fotos: FF Landshut

weitere Beiträge