Ludwig Zellner wieder Ortsvorsitzender

Neuwahlen beim CSU-Ortsverband Achdorf – große Harmonie und Aufbruchsstimmung

Nach dem langen Lockdown während der Corona-Krise war bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Landshut-Achdorf im „Zollhaus“ eine große Aufbruchsstimmung nach dem Motto „Jetzt geht’s wieder los“ zu spüren. Die fast durchwegs einstimmigen Wahlergebnisse demonstrierten die große Harmonie und den starken Zusammenhalt im Ortsverband. Die Leitung des CSU-Ortsverbandes Landshut-Achdorf liegt für weitere zwei Jahre in den bewährten Händen von Stadtrat Ludwig Zellner, der die CSU auch in Landshut wieder zu führender Stärke bringen will.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand der Bericht des Vorsitzenden Ludwig Zellners. Er wies auf die verschiedenen Veranstaltungen des CSU-Ortsverbandes Landshut-Achdorf hin und zeigte den Einsatz für die erheblichen Probleme des ruhenden und fließenden Verkehrs in Achdorf auf. Daher war auch das Engagement für die B 15 neu und damit für die Umfahrung der Stadt Landshut nur logisch. Der Durchgangs- und Schwerlastverkehr  durch das Stadtgebietes und auch den Stadtteil Achdorf auf der bisherigen B 15  muss durch die Umfahrung mit der B 15 neu um Landshut herum baldmöglichst abgeleitet werden. In dieser Angelegenheit findet eine enge Zusammenarbeit mit dem Bundestagsabgeordneten Florian Oßner als Mitglied des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag statt.

Ausführlich befasste sich der Vorsitzende Zellner mit dem Bauen und der Bebauung in Achdorf, die unter dem Schlagwort Nachverdichtung erfolgt ist. Auch in Achdorf entstehen immer mehr große Wohnblöcke mit Flachdach anstelle der viel kleineren früheren Bebauung. Die hohe Baudichte reduziert die Durchgrünung sehr stark. Als Beispiele verwies er auf den Wohnblock am Hang der Kellerbergstraße und den geplanten großen Komplex einer Seniorenwohnanlage in der Inneren Münchener Straße. Auch auf das geplante Neubaugebiet und seine Probleme ging der Vorsitzende ein. Zellner wies darauf hin, dass man darauf aufpassen müsse, dass der alte Stadtteil Achdorf baulich nicht zu sehr sein Gesicht verliert. Nachverdichtung ja, aber mit Augenmaß!, sagte Ludwig Zellner. Das mitunter heftig wuchernde Wachstum der Stadt muss in ein organisches, verträgliches Wachstum gelenkt werden. 

Im Zentrum der zweiten Jahreshälfte 2019 und die ersten 3 Monate 2020 stand der intensive Wahlkampf zur Oberbürgermeister- und Stadtratswahl. Aus dem unbefriedigenden Wahlergebnis müsse die CSU lernen und deutliche Konsequenzen ziehen. Es gelte, vernünftige Politik für alle Bürger zu machen, um die politische Spaltung und Atomisierung, wie sie auch in der Stadtgesellschaft vorherrscht, entgegenzuwirken. Die CSU muss mit dem Blick auf das Allgemeinwohl  die ideologische Klientelpolitik anderer Parteien und Gruppierungen überwinden. Durch bürgernahe Sacharbeit müsse verspieltes Vertrauen zurückgewonnen werden. Dazu kann auch der regelmäßig stattfindende offene Bürgertreff in Achdorf unter dem Motto „Bürger reden – CSU-Ortsvorstandschaft und Stadträte hören zu. Bürger fragen – CSU-Ortsvorstandschaft und Stadträte antworten“ beitragen. Die Schlagkraft des Ortsverbandes sei mit mehreren neuen Mitgliedern und verstärktem Mitmachen und Beteiligen sowie mehr Aktivitäten deutlich erhöht worden.

Der CSU-Kreisvorsitzende, Bürgermeister Dr. Thomas Haslinger, ging in seinem Grußwort auf die Arbeit des Ortsverbandes ein und dankte Ludwig Zellner und seinem Team. Er schilderte die gute Stimmung in der Fraktion und zeigte sich erfreut darüber, dass die CSU nach Jahren der Spaltung auf einen sehr guten gemeinsamen Weg sei. Weiter thematisierte er den Haushalt der Stadt Landshut und die Herausforderungen der Stadtentwicklung in den kommenden Jahren.

In großer Einmütigkeit fanden unter der Leitung von Thomas Haslinger die Neuwahlen im CSU-Ortsverband Landshut-Achdorf für die kommenden zwei Jahre statt. Gewählt wurden: Vorsitzender: Ludwig Zellner, stellvertretende Vorsitzende: Maximilian Hösl und Dr. Nadja Prang-Richard; Schatzmeister: Philipp Kondraschin; Schriftführer: Gerhard Aumer; Digitalbeauftragter: Christian Lohr; Beisitzer: Dr. Just, Rita Schweiberger, Hartmut Wittmann, Sylvia Germowitz, Dr. Hans Öttl und Alexander Unterreithmayr; Kassenprüfer: Dr. Heinz Huther und Josef Kürten.

Bildbeschreibung: Die neu gewählte Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Landshut-Achdorf mit dem Vorsitzendem Stadtrat Ludwig Zellner.
Bildquelle: CSU-OV-Achdorf

weitere Beiträge