“Lützerath bleibt” – Fridays for Future Landshut demonstriert für Erhalt des Dorfes

Mit einer Kundgebung zeigte Fridays for Future Landshut am Dienstag, den 04.01. in der Altstadt Solidarität mit Lützerath.

Die Demonstrierenden setzen sich damit für den Erhalt Lützeraths und einen sofortigen Ausstieg aus fossilen Energieträgern ein. Auch in zahlreichen anderen Städten fanden Aktionen statt.

“Die Kohle unter Lützerath abzubaggern ist weder mit der 1,5 Grad Grenze vereinbar, noch für die Energiesicherheit nötig. Wir brauchen erneuerbare Energien statt dreckige, verlogene Kohledeals mit RWE!” fordert Tommi Keil von FfF Landshut.

Das Dorf im Rheinland soll für den Braunkohletagenbau Garzweiler II zerstört werden. Die unter Lützerath liegende Kohle wird auch angesichts der Energiekrise nicht für eine flächendeckende Energieversorgung benötigt, wie eine Studie zeigt. Klimagerechtigkeitsaktivist*innen versuchen aktuell, Lützerath vor dem Abriss zu bewahren. Am Dienstag riefen sie den Tag X aus, um auf den Beginn der gewaltsamen Räumung des Dorfes aufmerksam zu machen.

Foto: FfF Landshut

weitere Beiträge