Luggi der Goldmann, fast schon wieder der „Alte“

Der über die Stadtgrenzen hinausbekannte Goldmann, alias Ludwig Rederer, hat sich nach seinem überstandenen Herzinfarkt, in der Landshuter Altstadt bereits wieder akklimatisiert. Nachdem es in den Medien geheißen hat, er käme nicht mehr zurück, war der Reporter vom Online Journal Dies& Das überrascht, ihn putzmunter mit seinem fahrenden Untersatz in der Landshuter Altstadt anzutreffen.

Er habe zwar ein paar Pfunde während seiner Zeit im Krankenstand abgenommen, aber seine „Goschn“ wie er meinte, habe keinen Schaden davongetragen. Das Witzerzählen gehöre eben zu seinem Image.

Schön langsam, würde er sich wieder an „seine Arbeit“ gewöhnen. Die Zeiten, die er auf seinem „hölzernen Thron“ Ecke Altstadt-Theaterstraße verbrachte, hat er etwas reduziert, um sich noch etwas zu schonen, denn er will das Zeitliche noch lange nicht segnen. Das könne er auch seinen vielen Bekannten in der Stadt Landshut nicht antun, wie der Luggi ganz stolz verkündete.

Wünschen wir ihm noch eine lange „Standzeit“ in der Landshuter Altstadt.

– hjl –

Bildquelle: h.j.lodermeier

weitere Beiträge