Malteser aus Landshut beim „Blaulichtempfang „Sicheres Bayern“

17 Unternehmen als ehrenamtfreundlicher Betrieb durch Innenstaatssekretär Sandro Kirchner ausgezeichnet

Am Samstag fand im Rathausprunksaal in Landshuter Blaulichtempfang „Sicheres Bayern“ 2022 statt. Ein starkes Netzwerk der „Blaulicht-Organisationen“ – bestehend aus Polizei, Feuerwehren, Rettungs- und Hilfsorganisationen, Technischem Hilfswerk und Bundeswehr – sorgen für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Als Dank und Wertschätzung lud Bayerns Innenstaatssekretär Sandro Kirchner Vertreter der Organisationen im Rahmen der Kampagne „doppelt engagiert“ zum Empfang.

In diesem Rahmen wurden auch 17 Unternehmen aus Bayern mit einer Urkunde „Ehrenamtsfreundlicher Betrieb – Gemeinsam für mehr Sicherheit“ ausgezeichnet. Diese Unternehmen hatten sich im vergangenen Jahr durch besondere Förderung des sicherheitsrelevanten Ehrenamtes beispielhaft hervorgetan. Auf Vorschlag des Malteser Hilfsdienstes wurde die Werbeagentur MULTI MEDIA MARKET aus Königsbrunn ausgewählt und die Vertreterin der Geschäftsführung, Valentine Satzger, konnte die Auszeichnung aus den Händen von Sandro Kirchner in Empfang nehmen. Die Vertreter der Malteser Hilfsdienstes e.V. auf Landesebene, aus Landshut, Velden und Niederaichbach mit der Schirmherrin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes, MdL Ruth Müller, gratulierten zur Ehrung.

Bild von v.l.n.r.:
Florian Rott, Malteser Bayern; Martin Priller, Malteser Velden; Innenstaatssekretär Sandro Kirchner; Pactricia Steinberger, Malteser Landshut; MdL Ruth Müller; Valentina Satzger; Stephanie Freifrau von Freyberg, Malteser Landesbeauftragte; Herbert Wenk, Malteser Niederaichbach.
Foto: Sebastian Widmann, BayStMI

weitere Beiträge