Mammographie-Screening nur mit negativem Corona-Schnelltest

Landshut. Alle Patientinnen, die zum Mammographie-Screening in das Krankenhaus Landshut-Achdorf kommen, müssen zu ihrem Termin einen negativen Corona-Schnelltest mitbringen, der nicht älter als 24 Stunden ist und in einer offiziellen Teststelle durchgeführt wurde. Diese Regelung gilt unabhängig vom Impfstatus: Auch vollständig geimpfte und geboosterte Patientinnen müssen einen aktuellen negativen Coronatest mitbringen. Im Krankenhaus ist das Tragen einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil verpflichtend.

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge