MdB Oßner kontrolliert Schulden des Bundes

Heimatabgeordneter Florian Oßner wird zum stellvertretenden Vorsitzenden des Bundesfinanzierungsgremiums gewählt

Der direkt gewählte Abgeordnete der Region Landshut-Kelheim, Florian Oßner (CSU), erhielt bei Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden des Bundesfinanzierungsgremiums das Vertrauen der Abgeordneten. Das Gremium hat verschiedene Zuständigkeitsbereiche. So übt es beispielsweise die parlamentarische Kontrolle des Schuldenwesens des Bundes aus. Zudem wacht es über die Bundesbeteiligungen und über Unterstützungsleistungen in wirtschaftlichen Notsituationen. Dabei wird es vom Bundesministerium der Finanzen vertraulich über alle Fragen des Schuldenwesens des Bundes regelmäßig unterrichtet.

Der gelernte Volkswirt Oßner zeigte sich dankbar für das Vertrauen bei seinen Kollegen und bezeichnet es als herausfordernde Aufgabe: „Die vergangenen zwei Pandemiejahre als auch die Folgen des Kriegs in der Ukraine bringen hohe finanzielle Belastungen und weitere große Risiken für den Bund mit sich. Eine starke parlamentarische Kontrolle ist dabei essentiell, um nicht nachfolgende Generationen weiter über Gebühr zu belasten.“

Oßner sitzt zudem als Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Haushaltsausschuss des Bundestages und ist damit mit den Finanzen des Bundes bestens betraut.

 

Foto: Oßner priv.

 

weitere Beiträge