Mitmachen beim Boys’Day

Um Jungs Einblicke in den Berufsalltag eines Erziehers oder Kinderpflegers zu geben, beteiligen sich viele städtische Kindertageseinrichtungen am diesjährigen Boys’Day – dem Jungen-Zukunftstag. Dieser findet zusammen mit dem Girls’Day am 28. April statt. Die Aktionstage, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sind das weltweit größte Berufsorientierungsangebot, das den Gedanken einer Berufs- und Studienwahl frei von Rollenklischees fördert. Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse besuchen Betriebe oder Hochschulen, treffen auf Vorbilder in Berufen, die noch immer vorwiegend von Frauen oder Männern ausgeübt werden und entdecken so ihre individuellen Stärken und Talente. Der Boys’Day vermittelt praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern, in denen bisher meist Frauen und nur wenige Männer arbeiten, wie beispielsweise in die eines Erziehers oder Kinderpflegers. Wer in Landshut in diesen Beruf hineinschnuppern möchte, hat unter anderem in folgenden städtischen Einrichtungen die Möglichkeit: Kindertagesstätte Kastanienburg, Kinderhaus an der Daimlerstraße, Kindergarten und Hort „Am Brauneckweg“, Kinderkrippe an der Ingbert-Naab-Straße.

Auch die Stadtbücherei Landshut bietet freie Plätze an, um den Beruf eines „Fachangestellten für Medien und Informationsdienste“ kennenzulernen. Wo kann man sich informieren und anmelden: Auf der Internetseite www.boys-day.de/boys-day-radar sind alle Angebote vor Ort zu finden. Teilnehmen können alle Jungen ab der fünften Klasse.

Aber auch Einrichtungen und Unternehmen, die Interesse haben, beim Boys’Day mitzumachen, können sich im Rahmen einer digitalen Informationsveranstaltung der „Bildungs- und Gesundheitsregion Plus“ von Stadt und Landkreis am Dienstag, 8. März, von 10 bis 11 Uhr, über den Aktionstag und seine Möglichkeiten erkundigen. Außerdem unterstützen die Ansprechpartner bei der Planung und Durchführung des Boys’Days. Ziel ist es, unter anderem einen wichtigen Beitrag zur Berufs- und Studienorientierung zu leisten und jungen Männern neue Perspektiven für ihre berufliche Zukunft aufzuzeigen. Die Veranstaltung findet online über MS Teams statt. Daher ist eine Anmeldung erforderlich: Ansprechpartnerin Claudia Weindl, Bildungsregion Landshut, Telefon 0871-881266, E-Mail: claudia.weindl@landshut.de; Ansprechpartnerin Eva-Christina Draeger, Gesundheitsregion Plus, Telefon 0871-4085701, E-Mail: eva-christina.draeger@landkreis-landshut.de.

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge