Motorradfahrerin bei Unfall auf der B11 bei Eching schwer verletzt

Polizeiinspektion Landshut meldet:

ECHING BEI LANDSHUT. Eine Motorradfahrerin ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der B11 schwer verletzt worden. Sie hatte einen verkehrsbedingt vor ihr haltenden Pkw übersehen und fuhr fast ungebremst auf diesen auf.

Die 18-Jährige war mit ihrer Yamaha um 16:18 Uhr in Richtung Moosburg unterwegs. Eine Pkw-Fahrerin, die in gleicher Richtung unterwegs war, wollte auf Höhe einer Tankstelle nach links abbiegen und die B11 verlassen. Hinter diesem Pkw waren bereits zwei nachfolgende Pkw zum Stillstand gekommen. Die Motorradfahrerin prallte in das Heck des letzten wartenden Pkw’s.

Die Motorradfahrerin verlor bei ihrem Sturz kurzfristig das Bewusstsein und musste durch Ersthelfer und das eintreffende Rettungsdienstpersonal intensiv betreut werden. Sie stabilisierte sich an der Unfallstelle soweit, dass die mittels eines Krankenwagens in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert werden konnte.

Die Fahrerin des Pkw wurde bei dem Aufprall nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 18.000 Euro. Wegen des Rettungseinsatzes musste die Fahrbahn für knapp 3 Stunden für den Verkehr gesperrt werden, wobei die Umleitung über eine neben der B11 verlaufende Landstraße erfolgen konnte.

Durch die Staatsanwaltschaft Landshut wurde auf Grund der Schwere der Verletzungen ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet.

Pkw entwendet

LANDSHUT. Zwischen Donnerstag 18:00 Uhr und Freitag 07:30 Uhr wurde vor einem Anwesen am Ziegelfeld ein Pkw entwendet. Es handelt sich um einen schwarzen Volvo V50 mit dem amtlichen Kennzeichen LA-E 2200. Das Fahrzeug hat noch einen Zeitwert von ca. 5000 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Bildquelle: Archiv – hjl –

weitere Beiträge