Nächtlicher Kellerbrand in Landshut

Ein Brand im Keller eines Mehrparteienhauses an der Niedermayerstraße hat in der Nacht auf Freitag gegen 00:40 für einen größeren Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften gesorgt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Keller des Hauses, so dass sicherheitshalber weitere Atemschutzträger hinzu alarmiert wurden. Das Gebäude war zu diesem Zeitpunkt bereits durch Polizeibeamte geräumt worden. Atemschutzträger der Feuerwehr drangen dann mit einem C-Rohr in den Keller vor und konnten den Brand in einem Kellerabteil lokalisieren und zügig ablöschen. Parallel durchsuchten weitere Kräfte das gesamte Haus, konnten aber keine Personen mehr antreffen. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Gebäude noch entraucht. Anschließend konnten die Bewohner – jeweils mit Begleitung der Feuerwehr, die die einzelnen Wohnungen nochmals hinsichtlich Rauchbeaufschlagung prüfte – in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde nach Kenntnis der Feuerwehr niemand. Hinsichtlich Brandursache und Sachschaden ermittelt jetzt die Polizei. Im Einsatz waren die Löschzüge Stadt, Hofberg, Siedlung und Schönbrunn sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung. Der Einsatz endete für die Feuerwehr nach rund 60 Minuten. 
Bilderquelle: FFW Landshut

weitere Beiträge