Neuansässiges Unternehmen „LHL“ unterstützt Bürger in Not

Erst kürzlich in Landshut niedergelassen, hat es jetzt mit seinem sozialen Engagement erneut ein starkes Bekenntnis zur Stadt abgelegt: das Unternehmen „LHL Bürotechnik und Einrichtung“, das vor wenigen Wochen die Nachfolge des fest in Landshut verwurzelten Büro- und Objekteinrichters „Büro Optimal“ übernommen hat. Dessen Geschäftsführer Daniel Abeln hat am Mittwoch gemeinsam mit Josef Überreiter, dem ehemaligen Inhaber von „Büro Optimal“, Oberbürgermeister Alexander Putz einen Scheck in Höhe von 1000 Euro zugunsten der OB-Direkthilfe „Landshuter für Landshuter“ überreicht.

„Uns ist es ein großes Anliegen, uns vor Ort sozial zu engagieren“, sagte Abeln beim Übergabetermin im Showroom des Unternehmens an der Porschestraße. Sowohl am Hauptsitz Mühldorf als auch in Burghausen, wo LHL ebenfalls eine Niederlassung besitzt, engagiert sich das Unternehmen für karitative Zwecke. Dass LHL mit einer Niederlassung in Landshut nun auch im niederbayerischen Raum vertreten ist, bezeichnete Josef Überreiter, der sein ganzes Berufsleben lang in der Branche tätig ist, als Glücksfall – sowohl für die vielen Kunden als auch Mitarbeiter. „Der Standort in Landshut bleibt selbstverständlich wie gewohnt mit allen Ansprechpartner bestehen“, versicherte Abeln. Wie Überreiter, der seinem Beruf sehr verbunden ist und auch weiterhin als Senior Sales Manager für seine Kunden da sein wird, sagte, freue er sich sehr, dass LHL als sein Wunschnachfolger den Betrieb übernommen habe. Es sei ein leistungsstarkes Unternehmen mit über 30-jähriger Erfahrung, das von der Planung bis hin zur Bürotechnik innovative Komplettlösungen aus einer Hand anbietet. Hochwertige Designermarken wie beispielsweise vitra, USM oder Thonet zählen zum Produkt-Repertoire, das ab Mitte Januar in einer komplett neu gestalteten Ausstellung in den Geschäftsräumen besichtigt werden kann.

Darüber hinaus hat das Unternehmen das Herz am rechten Fleck und übernimmt soziale Verantwortung an seinen Standorten: „Mit unserer Spende an die Direkthilfe des Oberbürgermeisters wissen wir, dass es in Landshut auch dort ankommt, wo es dringend gebraucht wird“, betonte Abeln beim Übergabetermin. Darüber freute sich Oberbürgermeister Alexander Putz sehr. Angesichts der vielen Hilfegesuche von unverschuldet in Not geratenen Bürgern, so Putz, „können wir die finanzielle Unterstützung sehr gut gebrauchen“: „Haben Sie vielen herzlichen Dank für diese wertvolle Hilfe.“

Foto: Stadt Landshut
Bildunterschrift: Soziale Verantwortung an seinen Standorten zu übernehmen, ist dem Unternehmen „LHL Bürotechnik und Einrichtung“ ein Anliegen – als Nachfolger von „Büro Optimal“ nun auch in Landshut. Am Mittwoch durfte sich Oberbürgermeister Alexander Putz (Mitte) über eine Spende zugunsten der OB-Direkthilfe freuen, die ihm der LHL-Geschäftsführer Daniel Abeln (rechts) und der ehemalige Inhaber von „Büro Optimal“, Josef Überreiter, überreichten.

weitere Beiträge