Neue Expertin für die Herausforderungen der psychiatrischen Pflege

Michèle Schuierer ist neue Pflegedirektorin am Bezirkskrankenhaus Landshut

 

Landshut. Im Oktober 2021 bestellten die Mitglieder des Bezirkstags von Niederbayern bei einer Sitzung Michèle Schuierer zur neuen Pflegedirektorin des Bezirkskrankenhauses Landshut. Am 1. April trat die 46-jährige ihren Dienst in der Landshuter Gesundheitseinrichtung an und leitet dort den Pflege- und Erziehungsdienst. Sie tritt in die Fußstapfen von Claudia Knab, die im Januar in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich hieß die neue Pflegedirektorin offiziell im Direktorium willkommen. „Mit Michèle Schuirerer bekommt unsere Gesundheitseinrichtung eine erfahrene Pflegedirektorin, die das Bezirkskrankenhaus Landshut und seine Strukturen kennt. Wir wünschen viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben“, sagte Bezirkstagspräsident Heinrich bei ihrem Dienstantritt. Schuierer bringt langjährige Erfahrung in der psychiatrischen Arbeit mit und war bereits 2010 als stellvertretende Pflegedirektorin am Bezirkskrankenhaus Landshut tätig. Sie ist ausgebildete Fachkrankenschwester und hat einen Master für Mental Health. Seit 2011 wirkte sie als Stations- und Pflegeleiterin in der Schweiz. Pflegedirektorin Schuierer: „Ich wurde ganz hervorragend vom Landshuter Team aufgenommen und freue mich auf die Arbeit am BKH. Es ist ein Gefühl des Heimkommens.“

 

-md-

 

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Ärztlicher Direktor Prof. Hermann Spießl, Pflegedirektorin Michèle Schuierer, Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie Dr. Tanja Hochegger, Leiter des Referats Gesundheitseinrichtungen Stefan Eichmüller und der stellvertretende Krankenhausdirektor Wolfgang Dax

 

Foto: Bezirk Niederbayern / M. Dörner

 

weitere Beiträge