Neue Schulwegpläne für Landshuter Grundschulen

Das Thema „Sicherer Schulweg“ beschäftigt wohl alle Eltern, gerade von Grundschulkindern.

Die neuen Schulwegpläne für die staatlichen Grundschulen sollen Familien nun wichtige Informationen und Tipps zum sicheren Schulweg zu Fuß, mit dem Rad, Roller oder Bus geben. Neben besonderen Gefahrenstellen finden Eltern Hinweise zu Querungsmöglichkeiten oder Schulweghelfern. Damit sollen Erwachsene dabei unterstützt werden, einen sicheren Schulweg auszuwählen und das richtige Verhalten mit dem Kind zu trainieren.

„Ein aktiver Schulweg ist für Kinder wichtig. Er bedeutet Lernen und Erleben und prägt fürs Leben. Nur so lernen sie, sich sicher und selbstständig im Straßenverkehr zu bewegen. Eltern sollten Ihre Kinder dabei unterstützen und – wenn möglich – nicht mit dem Auto zum Unterricht bringen. Die Schulwegpläne sind dabei eine wichtige Hilfestellung“, erklärt Larissa Gerstenberger, Mobilitätsmanagerin der Stadt Landshut.

Um die Gefahren auf dem Schulweg zu minimieren, sollten Eltern ihrem Kind beibringen, Straßen möglichst an Ampeln, Fußgängerüberwegen oder Mittelinseln zu überqueren. Der kürzeste Schulweg ist dabei nicht immer der sicherste. Kinder sollten auffällige, helle Kleidung und Reflektoren an Kleidung und Schulranzen tragen. Dies gilt insbesondere bei Dunkelheit und schlechter Sicht. Es ist zudem darauf zu achten, dass Kinder beim Fahrrad- und Rollerfahren einen Helm tragen. Wenn das Kind mit dem Auto zur Schule gebracht werden muss, sollten Eltern nicht direkt vor der unmittelbaren Schulumgebung halten oder parken. Eine Ansammlung von „Elterntaxis“ kann Kinder, die zu Fuß, mit dem Roller, Fahrrad oder Bus zur Schule kommen, behindern oder sogar gefährden. – Diese und viele weitere Hinweise und Infos sind zusammen mit den Schulwegplänen online unter www.landshut.de/schulwegplaene oder demnächst auf der jeweiligen Schulhomepage zu finden. Als Ansprechpartnerin bei der Stadt Landshut stehen Larissa Gerstenberger vom Schulischen Mobilitätsmanagement unter Telefon 0871/88-1513 und die Schulwegbeauftragte Vanessa Zellner unter Telefon 0871/88-1495 zur Verfügung.

Schulweghelfer dringend gesucht

Zur Schulwegsicherheit tragen auch Schulweghelfer entscheidend bei. Die Stadt Landshut sucht derzeit Freiwillige, die bereit sind, sich für diese wichtige Aufgabe zu engagieren. Wer Interesse hat, als Schulweghelfer tätig zu sein, wird gebeten, sich unverbindlich an die jeweilige Schulleitung oder die Schulwegbeauftragte der Stadt, Vanessa Zellner (Telefon 0871/88-1495), zu wenden.

Foto: Pixabay

weitere Beiträge