Neuer AOK-Beiratsvorsitzender startet mit guter Nachricht in die Amtsperiode: Zusatzbeitrag bleibt stabil

Zu Jahresbeginn wechselt turnusgemäß der Vorsitz im Beirat der AOK-Direktion Landshut: Hans-Dieter Schenk, Vertreter der Arbeitnehmer hat vom Vertreter der Arbeitgeber und Mitglied des Verwaltungsrates Johann Kaltenhauserfür dieses Jahr die Leitung des ehrenamtlichen Gremiums übernommen und kann sofort mit einer äußerst positiven Nachricht für alle AOK-Mitglieder in die neue Amtsperiode starten.

„Die AOK Bayern hält den Zusatzbeitrag stabil, während viele Krankenkassen den Zusatzbeitrag zum Jahresbeginn teils enorm erhöht haben. Zudem bleibt die AOK auch in schwierigen Zeiten, wie aktuell in der Corona-Pandemie, wichtiger Ansprechpartner rund um die Gesundheitsversorgung für die Menschen in unserer Region“, so Hans-Dieter Schenk. Bereits im Frühjahr während der ersten Lockdown-Phase habe die AOK in Landshutdies bewiesen. Auch wenn eine Beratung in der Geschäftsstelle wegen der Pandemie zeitweise nicht möglich ist, so können Versicherte und Firmenkunden alle anderen Kontaktkanäle nutzen. „Neben der Beratung per Telefon oder über E-Mail können uns die Menschen auch über das Onlineportal ‚Meine AOK‘ erreichen“, ergänzt AOK-Direktor Jürgen Eixner.

Bildunterschrift: Vertreter der Arbeitnehmer Herr Hans-Dieter Schenk
Foto: AOK-Landshut

weitere Beiträge