Oberbürgermeister Alexander Putz unterstützt  internationale Zonta Says No Kampagne  

Am 25.11. um 11.00 Uhr eröffnet OB Putz zusammen mit dem Vorstand des ZONTA Club Landshut die Internationale Kampagne ORANGE THE WORLD – Zonta Says No vor dem Rathaus.

„Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist leider in den meisten Gesellschaften weltweit traurige Realität, unabhängig von Staatsformen und Wohlstand. Wichtige Schritte, um dem entgegenzutreten, sind die Durchsetzung der Menschenrechte auch für Frauen sowie die tatsächliche Gleichberechtigung.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Erziehung von Jungen und Mädchen zur gewaltfreien Lösung von Konflikten. Und schließlich muss Gewalt an Frauen im häuslichen Umfeld sichtbar gemacht werden. Die Kampagne „ORANGE THE WORLD – Zonta says No“ setzt ein sichtbares Zeichen, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen und zu verdeutlichen, dass sie nicht länger tabuisiert, geleugnet oder kleingeredet werden darf. Das hat meine volle Unterstützung“, so Oberbürgermeister Alexander Putz gegenüber Sabine Saxstetter, Präsidentin ZONTA Club Landshut und Patricia Steinberger, Past-Präsidentin ZONTA Club Landshut.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Oberbürgermeister der Stadt Landshut einen starken Mitstreiter im Kampf gegen Gewalt gegen Frauen an unserer Seite haben, der es uns ermöglicht, am stark frequentierten ersten Adventswochenende direkt vor dem Landshuter Rathaus orange Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen zu setzen!“ so Sabine Saxstetter.

Um 11.00 Uhr am Freitag, den 25. November 2022 geben Alexander Putz und die Vorstandschaft des ZONTA Club Landshut den Startschuss der diesjährigen Kampagne ORANGE THE WORLD. Eine orange Bank und orange lackierte Frauenschuhe sind zusammen mit dem Banner „Zonta says No“ am Rathausbalkon sichtbare Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen.

Mit der Kampagne Zonta Says NO setzt sich Zonta dafür ein, Gewalt gegen Frauen zu beenden. Die 2012 gestartete internationale Kampagne unterstützt seit 2013 jeweils vom 25. November bis zum 10. Dezember die unter dem Motto „ORANGE THE WORLD“ stehenden „16 Days of Activism“ der Vereinten Nationen.

In Landshut unterstützen am 25. November wieder viele Geschäfte und Einrichtungen den ZONTA Club dabei, auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen.

Ab 18 Uhr findet zudem ab dem Ländtor ein Stadtrundgang mit Stadtführer Christian Baier statt. Hierzu sind alle Landshuter Bürger und Bürgerinnen herzlich eingeladen. Auch die Frauenhäuser sind an diesem Freitag auf dem Wochenmarkt und im CCL mit einem Stand vertreten.

2015 wurde der ZONTA Club Landshut gegründet und ist der einzige Club in ganz Ostbayern. Er hat derzeit 28 Mitglieder im Alter zwischen 38 und 65 Jahren. Die Frauen haben sich aus den unterschiedlichsten Berufen zusammengefunden. Ob Apothekerin, Juristin, Ärztin, Informatikerin, Polizeihauptkomissarin und viele weitere Berufe – alle Mitglieder eint der Wunsch, die Stellung Frau in Beruf und Gesellschaft zu verbessern. Dazu beteiligt sich der Club an internationalen ZONTA Projekten und initiiert und fördert Projekte vor Ort.

Die Mitglieder treffen sich einmal im Monat – auch virtuell – zum Gedankenaustausch, der von einem Vortrag begleitet wird. Mindestens dreimal im Jahr finden Benefizveranstaltungen zur Unterstützung von Projekten statt.

Grafiken: Zonta Club

weitere Beiträge