Online-Programm: Mit der AOK gesund im Homeoffice

Ob am eigenen Schreibtisch daheim oder am Küchentisch – immer mehr Beschäftigte haben die Möglichkeit, ihrem Job von zuhause aus nachzugehen.

Das Arbeiten im Homeoffice hat einige herausfordernde Facetten: zwischendurch lange Telefon- und Videokonferenzen oder auch die Verschmelzung von Berufs- und Privatleben. „Homeoffice verändert häufig bisher gewohnte Arbeitsabläufe. Um in den eigenen vier Wänden langfristig motiviert, gesund und produktiv zu bleiben, ist es sinnvoll, optimale Rahmenbedingungen zu schaffen“, so Eva-Maria Buchinger, Gesundheitsexpertin von der AOK in Landshut. Mit dem Online-Programm „Gesund im Homeoffice“ (www.aok-homeoffice.de) unterstützt die AOK Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dabei, ihre Arbeit im Homeoffice gesund zu gestalten. Das Programm steht allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung und umfasst fünf Module. Die Schwerpunkte des Programms wurden in Kooperation mit dem Bereich Arbeitsmedizin der Medizinischen Fakultät an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg auf Basis wissenschaftlicher Untersuchungen entwickelt.

Fünf Bausteine für ein gesundes Homeoffice

Das Modul 1 „Organisiert im Homeoffice“ widmet sich dem Thema Selbstmanagement. Strategien für den Start am Morgen werden ebenso behandelt wie Tipps für unterbrechungsfreies Arbeiten. Unter der Überschrift „Verbunden im Homeoffice“ geht es um die Koordination und Zusammenarbeit virtueller Teams. Der dritte Teil „Ausgeglichen im Homeoffice“ beschäftigt sich mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Modul 4liefert unter dem Motto „Gut eingerichtet im Homeoffice“ hilfreiche Anleitungen für einen ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz und seine gesunde Nutzung. Das letzte Element des Programms richtet sich an Führungskräfte: „Führen auf Distanz – Ich als Vernetzer“. Darin werden die Kernkompetenzen des Führens auf Distanz geschult. Wertschätzende Kommunikation, Unterstützung von Mitarbeitern, vertrauensvolle Zusammenarbeit sind dabei wichtige Themen.

Die Module des AOK-Online-Programms lassen sich jederzeit und überall online abrufen. „Zudem gibt es Unterlagen mit vielen Handlungsempfehlungen, die die Teilnehmenden herunterladen und im Alltag nutzen können“, so Eva-Maria Buchinger. Wer mindestens vier Module absolviert, kann ein Zertifikat über die Teilnahme anfordern.

Weitere Informationen: www.aok-homeoffice.de

Bildquelle: Urhebervermerk – AOK Mediendienst
Bildunterschrift: Die Arbeit im Homeoffice sollte gesund gestaltet werden – das AOK-Online-Programm hilft dabei.

weitere Beiträge