„Ozapft is“ bei der 636. Landshuter Frühjahrsdult

Nach zwei Jahren Abstinenz kehrt das Dultgeschehen auf die Grieserwiese zurück.

Ein volles Widmannzelt tobte, als Oberbürgermeister Alexander Putz am Freitag um 18 Uhr mit drei Schlägen auf den Zapfhahn eines Bierfasses und mit Unterstützung von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die Landshuter Dult eröffnete. OB Putz lud alle Bürgerinnen und Bürger aus der Region Landshut ein, die Dult wieder so zu feiern wie vor der Pandemie.

Minister Aiwanger betonte bei seiner kurzen Ansprache, die Münchner sollten es den Landshutern nachmachen und das Oktoberfest unbedingt veranstalten. Seine Aufforderung wurde von den Festzeltbesucher*Innen mit tobendem Jubel und Applaus unterstützt.

Die feierliche Eröffnung umrahmte die Oktoberfestkapelle Reiner Herek. Maskenpflicht war nicht mehr angesagt. Das obligatorische Feuerwerk am Eröffnungstag wurde aus Pietätsgründen und angesichts des Kriegszustandes in der Ukraine abgesagt. Höhepunkt des ersten Wochenendes der Dult ist der schon historische Dultgottesdienst am Sonntag um 09.30 Uhr im Widmannfestzelt. Urban Pirol wird im Anschluss daran ein kabarettistisches Feuerwerk abbrennen, wie man es von ihm als Kabarettstar erwarten darf.

-hjl-

 

Bilder von der Eröffnung der Dult:

 

Fotos: h.j.lodermeier

 

*ENDE*

 

 

 

weitere Beiträge