PI-Landshut: Sprung in die Isar verhindert – Diesel in großem Stil abgezapft – Div.

Sprung in die Isar verhindert

LANDSHUT. Mutig oder Leichtsinnig? Diese Frage stellten sich am Donnerstag, 19.08.2022, gegen 19:55 Uhr die Beamten, als sie einen14-Jährigen aus Moosburg daran hinderten, von der Luitpoldbrücke in die Isar zu springen. Der Jugendliche stand bereits auf dem Geländer, war nur mit einer Badehose bekleidet und bereits zweimal von der Brücke gesprungen. Seine Freunde standen ebenfalls auf der Brücke und sahen dem 14-Jährigen dabei zu. Nachdem er vom Geländer geholt werden konnte, bekam der Jugendliche eine eingehende Belehrung von den Beamten über die Gefährlichkeit seiner Aktion und unterließ einen weiteren Sprung.

 

Brennender Mülleimer

LANDSHUT. Einen brennenden Mülleimer stellte am Donnerstag, 18.08.2022, gegen 22:00 Uhr ein aufmerksamer Bürger in der Niedermayerstraße 24 fest und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Da der Mülleimer aus Blech ist, entstand kein Sachschaden. Warum das Feuer entstanden ist, konnte noch nicht geklärt werden.

Geparktes Wohnmobil angefahren

LANDSHUT. Ein in der Papiererstraße geparktes Wohnmobil ist in der Zeit von Dienstag, 16.08.2022, bis Donnerstag, 18.08.2022, am linken Außenspiegel angefahren und beschädigt worden. Vom Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Schulgebäude beschmiert

LANDSHUT. Die Wand der Grundschule Auloh im Sankt-Vinzenz-Platz 4 hat ein Unbekannter in der Zeit von Mittwoch, 10.08.2022, auf Donnerstag, 11.08.2022, mit Ruß beschmiert. Vor der Wand konnte eine verbrannte Pizza-Schachtel festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

16-Jähriger Schwarzfahrer flüchtet

LKR. LANDSHUT. Beamte der PI Landshut wollten am Donnerstag, 18.08.2022, gegen 23:00 Uhr einen Pkw Renault in Niedererlbach kontrollieren. Der Fahrer des Wagens ignorierte jedoch die Anhaltesignale und gab Gas. Die Fahrt führte über Volkmannsdorf, Edlkofen, Bruckberg, Landshut, Kreisverkehr Münchnerau, Altdorf, Landshut und Ergolding. Dabei überschritt der Fahrer mehrmals massiv die zulässige Höchstgeschwindigkeit, überholte und fuhr zweimal gegen den Randstein. In der Flurstraße wendete der Fahrer und rammte ein Streifenfahrzeug. Weiter ging die Fahrt durch Ergolding und schließlich auf einem Feldweg Richtung Altheim. Dort hielt der Fahrer in der Moosstraße an und versteckte sich vor den Beamten. Der eingesetzte Polizeihubschrauber konnte ihn schließlich in der Landshuter Straße in einem Gebüsch finden, wo der erst 16-Jährige schließlich festgenommen werden konnte. Der Grund für die Flucht vor der Polizei war vorangegangener Drogenkonsum sowie die fehlende Fahrerlaubnis. Nach Verständigung der Mutter und einer Blutentnahme konnte der junge Mann wieder entlassen werden. Die beiden Beamten, deren Streifenfahrzeug der Beschuldigten rammte, wurden dabei verletzt. Jetzt erwarten den 16-Jährigen mehrere Anzeigen, u. a. wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die die Fahrt beobachten konnten oder sogar gefährdet wurden. Hinweise an die Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar unter 08702/9482990.

Betrug beim Geldwechseln

NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT. Ein bislang unbekannter Täter überzeugte am Donnerstag, 18.08.2022, gegen 22:30 Uhr eine 19-Jährige aus Landshut in einer Tankstelle in der Landshuter Straße davon, zwei 1000,- Lei-Scheine, rumänische Währung, in Euro zu wechseln um tanken zu können. Die Geschädigte ließ sich darauf ein und gab dem Unbekannten dafür 250,- Euro. Wenige Zeit später erkannte die Geschädigte den Betrug und informierte die Polizei. Die beiden Scheine sind fast wertlos und lediglich ca. 40 Cent wert. Der Betrüger wurde von der Geschädigten wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre, kräftig, 170 cm groß, kräftig und südländisch. Wer kennt den Mann? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Diesel in großem Stil abgezapft

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Insgesamt 1100 Liter Diesel hat ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch, 17.08.2022, auf Donnerstag, 18.08.2022, auf einer Baustelle in Vogen abgezapft und gestohlen. Dazu brach der Täter das Schloss eines Dieseltanks auf und zapft dort ca. 600 Liter Diesel. Auch bei einem Tieflader und einem Bagger brach er Unbekannte das Schloss auf und entwendete nochmal insgesamt 500 Liter. Auf dem Gelände konnten Spuren gesichert werden, die vermutlich zu einem 7,5-Tonner gehören und dem Tatfahrzeug zuzuordnen sind. Es entstand ein Schaden von 2200,- Euro. Die Polizei sucht Zeugen unter 0871/9252-0.

Foto:
Archiv DIESUNDDAS/hjl

 

weitere Beiträge