PI-Landshut: Versuchter Betrug bei der Führerscheinprüfung – 2.000 Euro Bestechungsgeld bezahlt

Versuchter Betrug bei der Führerscheinprüfung

 

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Ihre Führerscheinprüfung wollte sich am Montag, 21.11.2022, eine 45-Jährige Syrerin erschleichen. Dazu schickte sie zur theoretischen Führerscheinprüfung eine Bekannte, die sich mit ihrem Aufenthaltstitel auswies und erklärte, sie sei die 45-Jährige. Der Prüfer ließ sich aber nicht täuschen und erkannte, dass Lichtbild und Person nicht übereinstimmten. Er informierte deshalb die Polizei. Noch bevor diese jedoch eintraf, entfernte sich die Dame. Für diesen Dienst soll die Dame laut Zeugenaussage 2000,- Euro erhalten haben. Die unbekannte Prüflingsdame soll ca. 30 Jahre alt sein, schlank, orientalisches Aussehen, dünne Augenbrauen und sprach deutsch mit ausländische Akzent. Als Bekleidung trug sie eine braune Jacke mit Pelzkragen. Wer kennt die Person? Hinweise bitte an die Polizei unter 0871/9252-0.

 

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

 

weitere Beiträge