Polizeiinspektion Landshut meldet: Schwerer Verkehrsunfall auf der B11 – Div. Vergehen

Unbekannter entwendet Geldbörse aus unversperrtem Pkw

LANDSHUT. Am Freitag, den 06.11.2020 parkte eine 43-Jährige ihren roten Pkw Mercedes/ Vito in der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Freyung, auf Höhe der Jodokskirche. Die 43-Jährige vergaß ihr Fahrzeug zu versperren, so dass ein bislang unbekannter Täter die Geldbörse der Geschädigten aus der im Fahrzeug befindlichen Handtasche entwendete. Der entstandene Schaden liegt im unteren dreistelligen Eurobetrag. Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, wird gebeten sich unter der Tel.Nr. 0871/9252-0 mit der Polizei in Landshut in Verbindung zu setzen.

Einbruch im Verbrauchermarkt

LANDSHUT. Ein bislang unbekannter Täter hebelte in der Zeit von Freitag, den 09.11.2020, 21.30 Uhr, auf Dienstag, den 10.11.2020, 08.30 Uhr, die Zugangstür zu einem Verbrauchermarkt in der Siemensstraße 16 auf. Aus dem Geschäft entwendete der Täter aus 2 Vitrinen diversen Schmuck. Der Wert liegt in einem höheren vierstelligen Eurobetrag. An der aufgehebelten Tür entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Sollte jemand in der Tatzeit Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, wird gebeten sich unter der Tel.Nr. 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Unbekannter fährt gegen Mauer und flüchtet

LANDSHUT, MÜNCHNERAU. Am Montag, den 09.11.2020, fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Zeit von 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr gegen die Mauer des Anwesens, Buchental 18 in der Münchnerau und beschädigte diese. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Wie hoch der entstandene Schaden an der Mauer ist, ist bislang nicht bekannt. Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu den unfallflüchtigen Verkehrsteilnehmer geben können, wird gebeten sich unter der Tel.Nr. 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

35-Jähriger versucht vor Polizei zu flüchten

LANDSHUT. Am Mittwoch, den 11.11.2020, gegen 0.35 Uhr, gingen bei der Polizei Landshut mehrere Mitteilungen über einen auffälligen Verkehrsteilnehmer, welcher hupend und provozierend im Stadtgebiet Pkw unterwegs sei. Der Pkw wurde dann durch eine Streife in der Altstadt festgestellt. Als der Fahrer angehalten werden sollte, ignorierte er sämtliche Anhalteversuche und flüchtete über die Altstadt in Richtung Kupfereck. Die Verfolgung des 35-jährigen Pkw-Fahrers zog sich über den Josef-Deimer-Tunnel in Richtung Podewilsstraße, Schlachthofstraße, Stethaimer Straße in Richtung Bezirkskrankenhaus, von dort weiter Richtung Luitpoldstraße und in die Wittstraße. In der Wittstraße konnte der Pkw-Fahrer dann angehalten werden. Während seiner Flucht überfuhr der Beschuldigte mehrere rote Ampeln und war mit teilweise über 100 Stundenkilometer in der Stadt unterwegs. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 35-Jährige offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sollten durch die Fahrweise des 35-Jährigen andere Verkehrsteilnehmer konkret gefährdet worden sein, wird gebeten, sich unter der Tel.Nr. 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen. Den 35-Jährigen erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie  Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Landkreisgebiet Landshut

Schwerer Verkehrsunfall auf der B11

TIEFENBACH, SCHLOßBERG / Lkr. LANDSHUT. Am Mittwoch den 11.11.2020 ereignete sich auf der Bundesstraße B11, gegen 05.35 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger aus dem Landkreis fuhr mit seinem Pkw Suzuki Swift auf der B11 in Richtung Landshut. Auf Höhe Schloßberg kam er aus bislang unbekannten Gründen nach links in den Gegenverkehr. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw Renault Megane eines 47-jährigen aus Landshut, der zusammen mit seiner 46-jährigen Ehefrau in Richtung Eching unterwegs war. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden. Der Unfallverursacher wurde mittelschwer verletzt und das geschädigte Ehepaar leicht verletzt mit dem Rettungsdienst in Landshuter Krankenhäuser eingeliefert. Zum Ausleuchten der Unfallstelle sowie Verkehrsregelung war die Feuerwehr Tiefenbach eingesetzt. Die B11 war bis ca. 08.00 Uhr auf Höhe Schloßberg komplett gesperrt.

Zeugen, die konkret den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Tel. 0871 / 9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Foto: Archiv Dies&Das

weitere Beiträge