Polizeireport: Haftbefehl gegen 21-Jährigen wegen Kinder- und Jugendpornographie

(pol) Ein 21-jähriger Mann aus dem westlichen Teil des Landkreises Landshut sitzt seit Freitag in Untersuchungshaft. Er steht im dringenden Tatverdacht, mutmaßlich seit April 2021 über einschlägige Plattformen kinderpornografisches Bildmaterial heruntergeladen und verbreitet zu haben. Zudem soll er über das Internet Kontakt zu einer 13-Jährigen gehabt haben und Nacktfotos gegen Bezahlung bekommen haben.

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung am Donnerstag wurden zahlreiche Datenträger mit eindeutigen kinder- und jugendpornografischen Daten sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging zwischenzeitlich Haftbefehl gegen den Mann, unter anderem wegen des dringenden Tatverdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern. Er wurde am Freitag nach Vorführung beim Landshuter Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge