Radfahrer mit frisiertem E-Bike und unter Drogeneinwirkung

Polizeiinspektion Landshut meldet:

Angebranntes Essen löst Rauchmelder aus

LANDSHUT. Am Montag, gegen 02.45 Uhr, wurden die Einsatzkräfte in die Franz-Seiff-Straße gerufen, da Anwohner den Alarm eines Rauchmelders mitteilten und starken Brandgeruch wahrnahmen. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass eine 31-Jährige in einem Mehrfamilienhaus versucht hatte, sich Essen zuzubereiten und dabei eingeschlafen war. Dies brannte letztendlich an und führte zur starken Rauchentwicklung. Zum Glück wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Durch die Feuerwehr Landshut wurde die Wohnung durchgelüftet und die Wohnungsinhaberin vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Grüngut-Container fängt Feuer

LANDSHUT. Am Freitag, gegen 14.50 Uhr, wurde den Einsatzkräften aus der Goethestraße ein brennender Grüngut-Container gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen qualmenden Glutstock im Container fest. Dieser wurde durch die Feuerwehr Landshut gelöscht. An dem Container entstand kein Schaden. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Radfahrer mit frisiertem E-Bike und unter Drogeneinwirkung

LANDSHUT. Am Sonntagnachmittag wurde in der Eichenstraße ein 21-jähriger Radfahrer mit seinem E-Bike einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass an dem E-Bike manipuliert wurde und dieses schneller fuhr als erlaubt. Zudem zeigte der Radfahrer drogentypische Ausfallerscheinungen und ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt, das E-Bike sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten noch diverse Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Autofahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss

LANDSHUT. Über das Wochenende wurden insgesamt drei Autofahrer im Innenstadtbereich kontrolliert, die unter Drogen- bzw. Alkoholeinfluss standen. Bei den jeweiligen Kontrollen wurden drogentypische Ausfallerscheinungen bzw. Alkoholgeruch festgestellt. Die durchgeführten Schnelltests verliefen jeweils positiv. Die Weiterfahrten wurden untersagt und Blutentnahmen im Krankenhaus durchgeführt. Auf die Verkehrsteilnehmer wartet nun je eine Anzeige wegen Fahren unter Drogen- bzw. Alkoholeinfluss.

Autofahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

BUCH A. ERLBACH, LKR. LANDSHUT. Am Freitagnachmittag wurde in der Erlbacher Straße ein Pkw-Fahrer zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 35-jährigen Fahrer fest, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem zeigte er drogentypische Ausfallerscheinungen und ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Im Fahrzeug konnten noch geringe Mengen von Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Auf den Fahrer wartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss.

Autoanhänger vorsätzlich umgeworfen

TIEFENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, gegen Mitternacht, wurde in der Bayerwaldstraße von einer Gruppe Jugendlicher ein abgestellter Autoanhänger vorsätzlich umgeworfen. Ein Anwohner hatte hier die Jugendlichen bemerkt und die Polizei verständigt. Die Jugendlichen konnten im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Ob ein Schaden entstanden ist, muss noch geklärt werden. Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei unter Tel. 0871 9252-0.

Foto: Archiv – hjl –

weitere Beiträge