Rauchwarnmelder alarmiert Einsatzkräfte – FF Landshut verschaffte sich selbständig Zugang

Polizeinspektion Landshut meldet:

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, wurden die Einsatzkräfte in die Porschestraße 4 gerufen, da hier ein Rauchwarnmelder aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses angeschlagen hatte. Nachdem die Wohnungstür nicht geöffnet wurde, verschaffte sich die Landshuter Feuerwehr selbständig Zugang. Auf dem eingeschalteten Herd konnte ein Topf mit angebranntem Essen festgestellt werden. Dies hatte letztendlich zu einer Rauchentwicklung geführt. Der Wohnungsinhaber war nicht anwesend. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Nach Durchlüften der Wohnung konnte diese wieder betreten werden. 

Hochwertiges E-Bike entwendet

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 10.00 Uhr und 12.15 Uhr, wurde in der Jörg-Breu-Straße 6 ein hochwertiges, weißes Damenfahrrad der Marke PEGASUS mit der Rahmennummer AA60939459 entwendet. Das E-Bike hat einen Wert im vierstelligen Eurobereich. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war das Fahrrad versperrt. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Entgegenkommender Pkw flüchtet nach Unfall

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 18.20 Uhr, befuhr ein 75-Jähriger mit seinem Pkw die Marienburger Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Egerstraße kam ihm ein unbekannter Pkw sehr mittig auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 75-Jährige nach rechts aus und stieß dabei gegen zwei geparkte Pkw, die am rechten Fahrbahnrand standen. Es entstand ein Gesamtschaden vierstelligen Eurobereich. Zu einer Berührung mit dem unbekannten Pkw kam es nicht. Dessen Fahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug geben? Hinweise bitte an die Polizei Landshut, Telefon 0871/9252-0.

Foto: Archiv DIESUNDDAS/hjl

weitere Beiträge