Region Landshut: Inzidenzen über 200er-Marke

Landkreis Landshut. Weiter hohe Inzidenzen und steigende Zahlen in den meisten Bereichen, für die eine aussagekräftige Statistik geführt wird: Auf diesen Nenner lässt sich die Lage in der Corona-Pandemie bringen für die Region Landshut am Donnerstag, 15. April. Die 7-Tages-Inzidenzen lagen für den Landkreis Landshut bei 215 (Vortag: 210) und für die Stadt Landshut bei 238 (Vortag: 231).

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich 9823 Personen aus der Region Landshut mit dem Covid-19-Virus infiziert (plus 75 gegenüber dem Vortag). Die Zahl der Genesenen ist um 34 auf nunmehr 8822 gestiegen. Ein weiteres Todesopfer ist zu beklagen, eine ältere Frau, Jahrgang 1934: Somit sind bislang 260 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. An aktiven Infektionen leiden derzeit nach den Zahlen des Gesundheitsamts am Landratsamt Landshut 741 Menschen (plus 40).

An den drei Akut-Krankenhäusern in der Region (Klinikum Landshut, Lakumed-Kliniken Landshut-Achdorf und Vilsbiburg) waren am Donnerstag auf Normalstationen 36 Personen in Behandlung (minus 2). 18 Menschen (minus 1) mussten intensivmedizinisch versorgt werden. – ESt –

Grafik: Landratsamt Landshut

weitere Beiträge