Riveder le stelle – Hommage an Dante Alighieri

Eine Hommage an Dante Alighieri mit Bildern von Mimmo Paladino

Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 10. November, 2021 – 18 Uhr bis 21 UhrGrußwort: S. E. Enrico de Agostini – Generalkonsul der Republik Italien in Bayern 

tanto ch‘ i‘ vidi delle cose belle

che porta ‘l ciel…e quindi uscimmo a riveder le stelle

Aus Dante Alighieri La Divina Commedia, Inferno, Canto XXXIV

LAProjects beschliesst dieses Jahr der Pandemie mit einer Hommage an Dante Alighieri, dem sommo poeta der italienischen Nation. Italien und die Welt feiern DANTE 700 im 700. Todesjahr eines der ersten und eines der größten Dichter Italiens. In seinem Hauptwerk La Divina Commedia wird die italienische Sprache zur Sprache der Literatur und Kunst. Als Dichter, Philosoph und politischer Denker vereint Dante Alighieri das Wissen des italienischen Mittelalters und gibt es an die Nachwelt weiter.

Dantes Inferno endet mit dem Satz E quindi uscimmo a riveder le stelle – dann traten wir hinaus und erblickten wieder die Sterne. So mag uns das Riveder le stelle – das Wiedererblicken der Sterne – als Ausdruck des Aufatmens und der Hoffnung im neuen Jahr 2022 begleiten.

Il Mio Dante ´e una porta sulla belleza – so beschreibt Mimmo Paladino seine Bewunderung für Dante Alighieri. 

Mimmo Paladino ist einer der bedeutendsten italienischen Künstler unserer Zeit. In seinen Gemälden, Fresken, Skulpturen und Druckwerken verschmelzen bildnerische Referenzen aus vielen Mythologien, Religionen und Kulturkreisen zu einer überaus symbolträchtigen und spirituellen Bildsprache. Seit den 1980er Jahren zählt er (mit Enzo Cucchi und Sandro Chia) zu den Hauptvertretern der neo-expressionistischen Transavanguardia, der italienischen Variante der Neuen Wilden und französischen Nouveaux Fauves. Seine Teilnahme an der Venedig Biennale (1980/88); Documenta 7, Sidney Biennale und der “A New Spirit in Painting” Ausstellung in London (alle 1982), sowie seine großen Ausstellungen u. a. in München, Los Angeles, Chicago, New York, Basel, Salzburg, Oslo, London, Peking, Tokio, Rio de Janeiro, Paris, Stockholm, Rom und Mailand zeugen von seiner weltweiten Bedeutung.

Mimmo Paladino, wie kaum ein anderer Künstler, besitzt die grenzenlose Fantasie und die expressive Kraft, die auch das Werk des großen Dichters Dante prägen.
Die Ausstellung entstand mit freundlicher Unterstützung der Galerie Klüser, München. 

Die Ausstellung ist geöffnet vom 11. Nov. bis 9. Feb. 2022 (außer 23.12. – 08. 01. 2022.

Do 18 -21, Fr 11-18, Sa 11-15 Uhr u. n. Vereinbarung: T 0176 45662416; Mail: jwludwig@laprojects.de. Weitere Informationen: LAProjects Kirchgasse 239, 84028 Landshut 

Foto: LAProjects

weitere Beiträge