Rote Raben freuen sich auf Rückkehr der Fans beim Klassiker gegen Suhl

Endlich dürfen die Roten Raben zu Hause wieder vor Zuschauern spielen!

Exakt 101 Tage ist es her, dass Jodie Guilliams und Co. bei einem Heimspiel in der Ballsporthalle letztmals von den eigenen Anhängern unterstützt werden konnten – am 13. November gegen den SC Potsdam war das. Dank der gelockerten Corona-Richtlinien ist nun am Dienstag, 19 Uhr, gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen das Comeback der Fans möglich.

Dementsprechend groß ist die Vorfreude im RabenNest auf diesen Volleyball-Abend, der von der Vilsbiburger Zeitung als Sponsor of the day präsentiert wird. Die Mannschaft ist heiß darauf, ein gutes Spiel zu zeigen, und will mit der – über ein Vierteljahr vermissten – Unterstützung der heimischen Fans im Bundesliga-Klassiker zwischen Vilsbiburg und Suhl wichtige Punkte ins Visier nehmen.

WERBUNG:



Als aktueller Tabellenachter sind die Raben auf Playoff-Kurs und haben die Chance, ihre Ausgangsposition in drei aufeinanderfolgenden Heimspielen (nach Suhl am 26.2. gegen Erfurt und am 2.3. gegen Neuwied) zu stabilisieren bzw. zu verbessern. „Wir denken von Spiel zu Spiel“, betont Cheftrainer Florian Völker und richtet folgerichtig den Fokus auf das Match gegen den Tabellenfünften aus Thüringen. „Suhl spielt wieder eine gute Saison, das wird eine schwere Aufgabe“, weiß der Coach. Als Schlüsselspielerin gilt Diagonalangreiferin Danielle Harbin; die US-Amerikanerin belegt unter den Top- Scorerinnen der gesamten Liga den dritten Rang.

Im RabenNest gibt es weiterhin das eine oder andere personelle Fragezeichen. Klára Vyklická fällt wegen einer Sprunggelenksverletzung aus; ob bzw. in welchem Umfang die angeschlagenen Magda Gryka und Alexis Hart zum Einsatz kommen können, werde sich kurzfristig entscheiden, so Florian Völker. Zudem stieß Beta Dumancic nach einwöchiger Corona-Quarantäne erst am Freitag wieder zur Mannschaft; vor diesem Hintergrund wird als Back-up für den Mittelblock die 17-jährige Tina de Groot aus der zweiten Mannschaft hochgezogen.

Wichtige Info für die Fans: Tickets können online unter www.roteraben.de sowie am Montag, 21. Februar, von 15 bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle gekauft werden. Eine Abendkasse am Spieltag gibt es nicht. In der Ballsporthalle gilt die 2G-Regelung. Für minderjährige Schüler(innen) mit regelmäßigen Schultestungen genügt zum Einlass der Schülerausweis/ Schulnachweis.
Foto: Rote Raben

weitere Beiträge