Rote Raben: Statement zum Saisonabschluss von Geschäftsführer André Wehnert

Liebe Fans und Förderer der Roten Raben,

mit der Heimniederlage im zweiten Viertelfinalspiel gegen Allianz MTV Stuttgart sind wir aus den Playoffs ausgeschieden, die Saison 2021/22 ist damit für die Roten Raben beendet. Ich denke, die Mannschaft hat sich in den beiden Duellen mit dem Hauptrundensieger gut verkauft und kämpferisch alles in die Waagschale geworfen. In Stuttgart gelang es uns sogar, einen Satz zu gewinnen – aber letztendlich mussten wir uns gegen einen übermächtigen Gegner zweimal geschlagen geben.

Insgesamt haben wir damit die Saison zu einem ordentlichen Abschluss gebracht; nachdem wir in den letzten sechs Hauptrundenspielen vier Siege einfahren und 14 Punkte holen konnten, wurde das Minimalziel, sprich Einzug in die Play-Off Phase, mit Platz 8 bei acht Punkten Vorsprung auf Münster noch sehr deutlich erreicht. Kritisch müssen wir festhalten, dass die Mannschaft vor diesem guten Endspurt speziell im Kampf gegen die Mitbewerber im Tabellenmittelfeld zu selten zeigte, was in ihr steckt. Da haben wir – rückblickend betrachtet – wichtige Zähler liegen gelassen, die uns eine durchaus mögliche bessere Platzierung gekostet haben.

Natürlich haben wir gewusst, dass die Saison vor dem Hintergrund der Corona- Pandemie, die auch unser Team nicht verschont hat, nicht einfach sein würde. Wir haben auch gewusst, dass wir kämpfen und Widrigkeiten bewältigen müssen. Letztlich war die Saison ein sportliches Auf und Ab, in dem die Mannschaft lange Zeit auf der Suche nach dem eigenen Rhythmus war, um Sicherheit und Stabilität zu bekommen.

Gleichzeitig sollte man – gerade in Zeiten wie diesen – die Dinge auch richtig einordnen. Wir konnten das tun, was wir lieben – Volleyball spielen, und das in den letzten Wochen sogar wieder vor Zuschauern. Das wissen wir sehr wohl zu schätzen. Ich möchte mich an dieser Stelle für die Unterstützung auf allen Ebenen ganz herzlich bedanken: bei unseren Sponsoren und Förderern, den treuen Fans und allen Helfern rund um den Verein.

Auf diesen Schulterschluss, auf die Identifikation aller Beteiligten mit den Roten Raben setzen wir auch in der Zukunft. Wir werden die Saison 2021/22 sehr akribisch aufarbeiten und daraus die richtigen Schlussfolgerungen ziehen.

In diesem Sinne: Bleiben Sie uns gewogen – die Roten Raben haben viel vor!

Mit sportlichen Grüßen
André Wehnert
– Geschäftsführer –

weitere Beiträge