„Sichtbarkeit für unsere niederbayerische Heimat“

Mitgliederversammlung des Niederbayern-Forum e.V. in Landau an der Isar

Im Zuge der diesjährigen Mitgliederversammlung des Niederbayern-Forum e.V. in Landau a. d. Isar wurden die Strukturen, Zielsetzungen und vergangene sowie zukünftige Aktivitäten des Regionalmarketings für Niederbayern präsentiert. Der Niederbayern-Forum e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht die Region selbstbewusst darzustellen und die Marke Niederbayern zu stärken. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren sehr intensiv damit befasst herauszustellen, welches Lebenspaket Niederbayern bietet. Mit einer ganz hohen Lebensqualität, mit vielen hervorragenden Freizeitmöglichkeiten, mit weitgehend bezahlbaren Mieten, einer guten Kinderbetreuung, und einer exzellenten Bildungslandschaft und gleichzeitig natürlich auch mit beruflichen Chancen, die es in unserer Region in großer Zahl gibt.“ Mit diesen Worten begrüßte der Bezirkstagspräsident und 1. Vorsitzender Dr. Olaf Heinrich Landrätinnen und Landräte oder deren Stellvertreter aus ganz Niederbayern, viele Botschafterinnen und Botschafter der Region und auch die anwesende Vorstandschaft und die Mitglieder des Beirats.

Eine große Freude war auch die Anwesenheit Bernd Siblers, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst. Dieser betonte in besonderer Weise die Wichtigkeit des Niederbayern-Forums für das Auftreten des Regierungsbezirks nach innen und außen: „Einen ganz zentralen Begriff bildet die Sichtbarkeit für unsere niederbayerische Heimat. Das beschreibt unsere Verbundenheit, die wir alle zu unserer Region haben. Von der Hallertau, dem Hopfengebiet im Landkreis Kelheim, bis in den Bayerischen Wald, von Landshut über Deggendorf, Straubing, Passau, Rottal nach Dingolfing. Wir können wahnsinnig stolz darauf sein, dass wir eine sehr vitale Gegend haben, die wir dementsprechend auch in den Köpfen der Menschen platzieren müssen“, so der Staatsminister.

Dem Grußwort Werner Bumeders, Landrat des Landkreises Dingolfing-Landau, folgend nutzte Matthias Kohlmayer, 1. Bürgermeister der Stadt Landau, die Gelegenheit und überreichte zur Freude des Niederbayern-Forum e.V. im Zuge seines Grußwortes den Antrag auf Mitgliedschaft an den 1. Vorsitzenden Dr. Olaf Heinrich.

Anschließend leitete die Geschäftsführerin des Niederbayern-Forum e.V., Christina Tanosova, in die Berichterstattung zu den Entwicklungen im Regionalmarketing über und verschaffte einen Überblick über das vergangene Projektgeschehen. Ein Ziel dessen ist die Stiftung und Stärkung regionaler Identität und Heimatverbundenheit, die mithilfe mehrerer konkreter Projekte gestützt wird. So z.B. die Kampagne „Gewinn Land“, welche Niederbayern als Gewinner-Region präsentieren soll. Auch die Niederbayern-Roadshow „Campus- und Ausbildungs- Tour“, welche v.a. über die sozialen Medien gestreut wird, konnte um ein gelungenes Imagevideo als Highlight ergänzt werden. Einen weiteren Themenbereich bildet die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region. Unter der Überschrift „Agiles Niederbayern“: ‚Netzwerk der Netzwerker‘ für gezieltes Arbeitskräftemarketing werden zahlreiche Projekte umgesetzt, mit dem Ziel Unternehmer, Multiplikatoren, Führungskräfte und Arbeitskräfte in der Region zusammenzuführen. Hier haben sich u.a. das Startup-Netzwerk Niederbayern, das die verschiedenen Gründerszenen in der Region untereinander vernetzen soll und die Kampagne „Standortmarketing-Bausteine“ zur gemeinsamen Vermarktung der Region mit einem weiteren erfolgreich umgesetzten Imagevideo als fruchtbar erwiesen.

Die Bewerbung der Region Niederbayern-Südböhmen-Pilsen als Arbeits-, Lebens- und Kooperationsraum ist ebenfalls von großer Bedeutung und wird vom Niederbayern-Forum e.V. angetrieben. Christina Tanosova berichtete über die jüngsten Entwicklungen in dem vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat sowie vom Bezirk Niederbayern geförderten Projekt. Die Geschäftsführerin machte dabei auf den in Kürze erscheinenden Podcast „Grenzübergreifend Gründen“ aufmerksam, wobei u.a. das Grenzüberschreitende Gründerzentrum (GreG) mit Sitz in Freyung in einem Beitrag vorstellt wird.

Bildunterschriften:

1) MdL Bernd Sibler, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst freute sich über die Vitalität seiner Heimat Niederbayern und sicherte zu, „auch in München verstärkt für unsere Region zu werben und die Marke Niederbayern erstrahlen zu lassen“.
2) „Niederbayern als Marke stärken“ hat sich der Verein Niederbayern-Forum mit knapp 200 Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zur Aufgabe gemacht.
3) Matthias Kohlmayer, 1. Bürgermeister der Stadt Landau an der Isar überreichte dem 1. Vorsitzenden Dr. Olaf Heinrich feierlich den Mitgliedsantrag der Stadt zur Aufnahme in den Verein.
Fotos: Christina Tanosova

weitere Beiträge