SOFORTHILFE in seelischen NOTLAGEN

Krisendienst Psychiatrie Niederbayern jetzt rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar

Landshut. Seit 1. März 2021 können sich Menschen in seelischen Notlagen auf einfachem und schnellem Wege Hilfe holen – kostenlos, professionell und anonym. Dazu genügt ein Anruf unter der bayernweit einheitlichen Telefonnummer 0800 655 3000. Anrufe aus dem niederbayerischen Bezirksgebiet werden automatisch zur Leitstelle Landshut geleitet. Das Team des Krisendienstes Psychiatrie Niederbayern setzt sich aus erfahrenen Kräften mit den Fachgebieten Psychologie, Sozialpädagogik und psychiatrischer Pflege zusammen. Die Beraterinnen und Berater hören zu, fragen nach, klären auf und erarbeiten gemeinsam mit dem Anrufenden erste Lösungsansätze. In den meisten Fällen ist ein Telefonat nicht ausreichend, daher werden auf Wunsch weiterführende Hilfen vermittelt.

Anfang März startete der „Krisendienst Psychiatrie Niederbayern“ mit einer Erreichbarkeit von täglich 9 bis 14 Uhr – mit dem Ziel, die Erreichbarkeit bis zum 1. Juli auf „24/7“ auszubauen, also rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche bzw. 365 Tage im Jahr. Einige Wochen nach dem Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich das Startsignal für das Hilfsangebot in Niederbayern gegeben hatte, konnte die Erreichbarkeit auf 8 bis 22 Uhr ausgedehnt werden.

Seit dem 1. Juni ist der niederbayerische Krisendienst zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar. „In akuten Krisen muss die Hilfe ebenso akut erfolgen“, so Dr. Heinrich. „Ich freue mich daher sehr, dass wir bereits vor dem ursprünglichen Zieltermin die ständige Erreichbarkeit unserer Leitstelle gewährleisten können“. Stefan Eichmüller, Leiter des Referats Gesundheitseinrichtungen und Organisator des Krisendienstes Psychiatrie Niederbayern: „Uns ist es in relativ kurzer Zeit gelungen, ein hochengagiertes, fachkompetentes Team zusammenzustellen, das sehr gut auf die individuellen Bedürfnisse der Hilfesuchenden eingehen kann.“

– sb –

Grafik: Bezirk Niederbayern

weitere Beiträge