Spenden für Babys und Kleinkinder in der Ukraine dringend benötigt

Mehr als die Hälfte der ukrainischen Kinder sind seit Kriegsbeginn auf der Flucht.

Die Auswirkungen für sie sind verheerend. Es mangelt vor allem an Nahrung und Hygieneartikeln für Babys und Kleinkinder. Um das Leid der Kinder und Mütter vor Ort ein stückweit zu mildern sammelt das Bündnis Ukraine Hilfe aus Landshut, das bereits über 80 LKW-Ladungen in die Krisenregionen gebracht hat, Spenden. Dringend benötigt werden Windeln jeglicher Größen, Babynahrung und Folgemilch. Auch Wundschutzcremes und Medikamente wie Hustensäfte, Nasensprays und Schmerzmittel für Babys und Kleinkindern werden gerne genommen.

Spenden, von ausschließlich diesen Dingen, nimmt die Abgeordnete Ruth Müller ab sofort bis zum 6. Mai 2022 von 8.30 Uhr bis 18 Uhr in ihrem Bürgerbüro in der Nikolastraße 49, 84034 Landshut, entgegen. Auch in Pfeffenhausen können Spenden abgegeben werden. Diese bitte vorab unter 0871/95358300 abstimmen.

 

Foto: Büro Müller

 

weitere Beiträge