Spenden statt Geschenke – Unterstützung des Malteser-Herzenswunsch-Krankenwagens

Geisenhausen: Die Fam. Stirner, Inhaber der gleichnamigen Immobilien-Firma Stirner Immobilien GmbH in Geisenhausen, hat sich entschieden, in diesem ereignisreichen Jahr auf die Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden zu verzichten und die dafür vorgesehene Summe für einen caritativen Zweck zu spenden. Die Wahl fiel auf den Malteser-Herzenswunsch-Krankenwagen im Kreis Landshut. So konnte der Stadtbeauftragte der Malteser Richard Eder einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro aus den Händen von Frau und Herrn Stirner in Empfang nehmen.

Mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen erfüllen die Malteser seit 2018 letzte Wünsche unheilbar kranker Menschen am Ende ihres Lebens. Sie bringen diese Menschen an einen Ort ihrer Wahl, sei es, um noch einmal den eigenen Garten zu sehen oder noch einmal zu einer Familienfeier zu fahren, um all die geliebten Menschen zu treffen.

Dieser Dienst der Malteser wird ehrenamtlich durchgeführt und ist rein spendenfinanziert.

Foto: Steinberger

weitere Beiträge