Sportlerehrung der Stadt Landshut: Tanzpaar Michèle und Werner Straßer mit Silberbecher gewürdigt

Pandemiebedingt fand die Feier nur in kleinem Kreis statt – Übungsleiter Günther Hornschuh vom ETSV 09 erhielt höchste Auszeichnung für Sportfunktionär

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen beiden Jahren auch im Sportbereich deutliche Spuren hinterlassen: Die meisten Veranstaltungen und Meisterschaftsrunden mussten abgesagt oder abgebrochen werden, so dass ein Vergleich über weite Strecken kaum möglich war. Bei den wenigen Wettbewerben, die dennoch ausgetragen wurden, fuhren Sportlerinnen und Sportler aus Landshut allerdings große Erfolge ein. Stellvertretend für alle Athleten wurden am Freitag drei Personen im Rahmen der 68. Sportlerehrung der Stadt Landshut – die pandemiebedingt nur in kleinem Kreis stattfinden konnte – persönlich gewürdigt. Aus den Händen von Oberbürgermeister Alexander Putz und Sport-Bürgermeisterin Jutta Widmann erhielt das Tanzpaar Michèle und Werner Straßer als höchste Auszeichnung für aktive Sportlerinnen und Sportler den begehrten Silberbecher. Und Günther Hornschuh, der seit mehr als 50 Jahren als lizenzierter Übungsleiter für den ETSV 09 ehrenamtlich tätig ist, wurde für seine Verdienste mit der höchsten Auszeichnung für Sportfunktionäre bedacht.

„Die zur Eindämmung der Pandemie erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen, allem voran die Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote, haben die meisten Aktiven seit März 2020 und bis vor wenigen Wochen leider vor enorme Probleme gestellt. Unter diesen Bedingungen weiter zu trainieren und dann bei den seltenen Wettkämpfen auf den Punkt Bestform zu zeigen, ist eine hervorragende Leistung, die höchsten Respekt und Anerkennung verdient“, betonten Putz und Widmann. Deshalb sei es der Stadt Landshut ein Anliegen gewesen, die Sportlerehrung nun wenigstens im kleinen Rahmen durchzuführen und die Athleten gerade aus dem Breitensport so endlich wieder in den Blickpunkt zu rücken.

Eine Veranstaltung im gewohnten Umfang sei allerdings wegen der nach wie vor sehr hohen Corona-Infektionszahlen noch nicht wieder möglich gewesen, so Sportbeauftragte Sabrina Högl. „Eine Sportlerehrung mit mehreren Dutzend Geehrten auf der Bühne und hunderten Gästen wäre angesichts der nach wie vor sehr hohen Infektionszahlen in unserer Region einfach noch nicht zu verantworten gewesen. Andererseits wollten wir die Ehrung aber auch nicht nochmals Aufschieben und auf eine Verbesserung der pandemischen Lage warten.“ Zumal eine Durchführung der traditionellen Sportlerehrung ohne einen mehrmonatigen zeitlichen Vorlauf schon aus organisatorischen Gründen nicht umsetzbar sei, stellte Högl im Vorfeld der Veranstaltung klar: „Das Programm dafür kann man nicht kurzfristig auf die Beine stellen. Wegen der Pandemie hat uns einfach die erforderliche Planungssicherheit gefehlt.“

Die Stadt hatte sich daher notgedrungen für eine „kleine Lösung“ entschieden: Nur die höchsten Auszeichnungen wurden gestern persönlich übergeben. Dafür wurden drei Aktive stellvertretend für alle Geehrten ins Rathaus eingeladen, allen voran Michèle und Werner Straßer, die auch auf internationalem Niveau für Furore sorgen.Zum wiederholten Male hatte das Paar an den „World Championships Couple Dance Duo“ des Welttanz- und Tanzsportverbands „International Dance Organization“ (IDO) teilgenommen. Für die Tanzschule Peterhansl – Le Bal konnte das Ehepaar bereits viele nationale und internationale Erfolge feiern. Nun wurden ihre Verdienste mit der höchsten Ehrung gewürdigt, die die Stadt Landshut im Sportbereich zu vergeben hat: dem Silberbecher. Außerdem lud OB Putz Michèle und Werner Straßer ein, sich in das Goldene Sportbuch der Stadt Landshut einzutragen.

Im Rahmen der Sportlerehrung werden aber nicht nur besonders erfolgreiche Aktive ausgezeichnet, sondern auch Trainer, Übungsleiter und Funktionäre, die sich oftmals seit Jahrzehnten ehrenamtlich für „ihre“ Vereine engagieren. Ein Paradebeispiel dafür ist Günther Hornschuh, der seit über 50 Jahren als lizenzierter Übungsleiter für den ETSV 09 tätig ist. Hornschuh erhielt dafür aus den Händen von OB Putz und Bürgermeisterin Widmann die höchste Auszeichnung der Stadt Landshut für Sportfunktionäre.

Den zahlreichen Sportlerinnen und Sportlern, die sich in den Jahren 2020 und 2021 mit ihren Spitzenresultaten um die Sportstadt Landshut verdient gemacht hatten, die am Freitag aber nicht persönlich geehrt werden konnten, gratulierte Oberbürgermeister Alexander Putz mit einem Gratulationsschreiben, in dem er ihre hervorragenden Leistungen würdigte. Kinder und Jugendliche erhielten bereits im vergangenen Jahr für ihre tollen Erfolge Gratulationen des Stadtoberhaupts in Form einer Karte und einem Kinogutschein. Auch im Jahr 2021 wurde den Kindern und Jugendlichen erneut mit einem persönlichen Anschreiben ein Kinogutschein als Anerkennung übersandt.

Die Stadt Landshut hofft mit allen Athletinnen und Athleten, dass im laufenden Jahr die Pandemie überwunden wird und damit auch im Sportbereich Normalität einkehren kann. Abschließend wünschte Oberbürgermeister Alexander Putz allen Aktiven für die Zukunft viel Gesundheit, Erfolg und den nötigen Ehrgeiz, die gesteckten Ziele zu erreichen.

– J V –

Fotos: Stadt Landshut (Verwendung mit Quellenangabe honorarfrei)

 

Bildtext: Michèle und Werner Straßer erzielten in den vergangenen beiden Jahren gleich mehrere Spitzenresultate und wurden dafür mit dem Silberbecher geehrt. OB Alexander Putz (rechts), Bürgermeisterin Jutta Widmann und Stadtdirektor Andreas Bohmeyer gratulierten.

 

Bild 2: Die höchste Auszeichnung der Stadt Landshut für Sportfunktionäre ging diesmal an Günther Hornschuh vom ETSV 09. OB Putz, Bürgermeisterin Widmann und Stadtdirektor Bohmeyer dankten dem lizenzierten Übungsleiter für mehr als 50 Jahre ehrenamtliches Engagement.

Zusammenfassung – Liste der geehrten Sportler 2020 / 2021

Höchste Funktionärsehrung:

Günther Hornschuh (ETSV 09 Landshut)

Auszeichnung mit dem Silberbecher mit Urkunde:

Michèle und Werner Straßer (Tanzschule Peterhansl – Erfolg aus 2021)

Auszeichnung mit der Anstecknadel in Gold:

Michèle und Werner Straßer (Tanzschule Peterhansl – Erfolg aus 2020), Afra Hönig (DAV – Sektion Landshut – Erfolg aus 2021), Andreas Liedel (Wildbachschützen Landshut – Erfolg aus 2021), Simon Schwertl (TV 64 Landshut – Erfolg aus 2021), Julian Bielmeier, Valentin Grobauer, Michael Härtel (alle AC Landshut – Erfolg aus 2020), Tobias Ulbrich (SV Landshut-Münchnerau – Erfolg aus 2021), Regina Zimmermann (LG Region Landshut – Erfolg aus 2021), Eugen Feldbusch, Viktor Prokopov (beide STC Bavaria 20 Landshut – Erfolge aus 2021)

Auszeichnung mit der Anstecknadel in Silber:

Dimitri Berge, Norick Blödorn, Tobias Busch, Valentin Grobauer, Michael Härtel, Marius Hillebrand, Kai Huckenbeck, Mario Niedermeier, Nick Skorja, Martin Smolinski, Maximilian Troidl (alle AC Landshut – Erfolg aus 2021), Lisa-Marie Klössinger (Reiterfreunde Landgestüt Landshut – Erfolg aus 2021), Benedikt und Jonas Sagstetter (SC 53 Landshut – Erfolg aus 2020), Stefan Heller (VfL Landshut-Achdorf – Erfolg aus 2021), Anna Sturm (OLV Landshut – Erfolg aus 2020), Anja Beck, Monika Rausch, Isabell Rabe (alle LG Region Landshut – Erfolg aus 2021), Rebeca Quaresma Rabelo, Lisa Gibis (beide STC Bavaria 20 Landshut – Erfolge aus 2021)

Auszeichnung mit der Anstecknadel in Bronze:

Jana Lakner (ETSV 09 Landshut – Erfolg aus 2020), Tobias Ulbrich (SV Landshut-Münchnerau – Erfolg aus 2020), Christopher Juhas, Dominik Seib, Jonas Zschornak (alle LG Region Landshut – Erfolg aus 2021), Jakob Bachhuber, Hannes Kirschner (beide Postsportverein Landshut – Erfolge aus 2020), Milan Makra, Daniel Seltier, Stefan Pagelsen (alle Turngemeinde Landshut – Erfolg aus 2021)

Auszeichnung für sportliche Leistungen in der Altersklasse:

Michaela Eichhorn (ETSV 09 Landshut – Erfolge aus 2020 und 2021), Matthias Ewender (LG Region Landshut und SC 53 Landshut – Erfolg aus 2021), Jana Ropertz, Alexander Hergert, Vilhelm Lukács, Uwe Weid, Gerhard Werthman (alle OLV Landshut – Erfolge aus 2020 und 2021), Ralph Körner (Funkamateure – Erfolg aus 2021), Daniela Falck, Michaela Cortes (beide STC Bavaria 20 Landshut – Erfolge aus 2020 und 2021), Stefanie Jakob, Susanne Steidle, Dagmar McSwain, Florian Dorfner, Ekkehard Sauer, Michael Wimmer (alle Turngemeinde Landshut – Erfolge aus 2021)

Auszeichnung für lang anhaltende Leistungen auf dem Gebiet des Sports:

Andreas Hornschuh (ETSV 09 Landshut)

 

Auszeichnung der Kinder und Jugendlichen für die Erfolge aus 2020 (wurde bereits im Jahr 2020 vorgenommen):

Elena Weber (1. BGC Landshut), Annika Masanetz, Marie Mieslinger, Veronika Miller, Mara Mötsch, Hannah Deifl, Madeleine Englisch, Luisa Englisch, Eva Schlaffer (LG Region Landshut), Saskia Bauer, Jasmin Eichhorn, Isabella Eichhorn, Jan-Niclas Witzke, Anastasia Nikolaidou (alle ETSV 09 Landshut), Hannah Fleischmann (SV Landshut-Münchnerau), Sarah Schöps, Jonas Dünzinger, Lukas Oechler, Moritz Oechler, Jakob Oechler, Vanessa Schöps (alle OLV Landshut), Clemens Bein, Villö Futo, Matthias Krimmel, Tobias Müller, Gregor Schad, Alicja Szyszka (alle Postsportverein Landshut), Alexander Fuchs, Marieke Jacobs, Daniel Siminenco, Emanuele Betcu, Alessio Betcu, Anton Braun, Erlis Fazlija, Erza Fazlija, Selina Goldhofer, Justus Hübner, Jonathan Jacobs, Katharina Klink, Hannah Köhnke, Dominik Leiger, Antonia Müller, Alexandra Schmid, Jana Schmidt, Lauri Schnabel, Hannah Spresny (alle SC 53 Landshut), Kilian Andro, Anton Bauer, Lucas Bauer, Ian Dassler, Benno Esser, Kilian Franz, Lennard Lieb, Thomas Lippenberger, Leon Novak, Fabio Reinsch Andreas Reiter, Benedikt Rohrmeyer, Simon Schwaiger, Celina Senftl, Moritz Sossau, Philipp Steiger (alle SpVgg Landshut)

Auszeichnung der Kinder und Jugendlichen für die Erfolge aus 2021:

Clemens Bein, Tobias Müller, Simon Birzer, Valentin Steindl (alle Postsportverein Landshut), Hannah Fleischmann (SV Landshut-Münchnerau), Jasmin Eichhorn, Jan-Niclas Witzke (alle ETSV 09 Landshut), Sarah Schöps (OLV Landshut), Sandra Augustiniok, Noah Holzer, Simon Matzberger, Marcus Sterr (alle Turngemeinde Landshut), Lucas Deliano, Lea Aschberger (beide TC Weiß-Blau Landshut), Jakob Wurzer, Michael Tafelmeier, Maxi Fischer, Yannik Kaltofen, Leon Novak, Kilian Franz, Daniel Chioar, Anton Bauer, Lenard Lieb, Philipp Steiger, Moritz Sossau Luca Stampfl, Christian Helmer, Thomas Schäffner, Gabriel Stuffer, Valentino Bartakovic, Benedikt Rohrmeyer, Celina Senftl, Paul Müller, Simon Schwaiger, Daniel Müller, Alexandros Avramoglu (alle SpVgg Landshut), Luisa Englisch, Eva Schlaffer, Sarah Endres, Mara Mötsch (alle LG Region Landshut), Elena Weber (1. BGC Landshut), Nora Dünzinger, Vanessa Schöps, Sabrina Schöps, Lukas Oechler, Moritz Oechler, Jakob Oechler (alle OLV Landshut), Azhley Hohlfeld (Veloteam Landshut), Erza Fazlija, Luis Hofmair (beide SC 53 Landshut), Jenny Apfelböck, Franziska Kobor, Dominik Werkstetter (alle AC Landshut), Vincent Stummreiter (DAV – Sektion Landshut), Laurin Peters (TC Rot-Weiß Landshut)

 

* E N D E *

 

weitere Beiträge