Swingende Klänge, spanische Gitarre und souveräne Solisten 

Musikschul-Sommerkonzert begeistert Publikum – junge Talente freuen sich über Auszeichnung durch Oberbürgermeister Alexander Putz

Ein Orchester, fünf Ensembles und fünf Solisten – die musikalische Vielfalt, die dieStädtische Musikschule auszeichnet, gab es am Sonntag beim dortigen Sommerkonzert zum Schuljahresende zu hören. Doch nicht nur die Vielfalt, auch die hohe Qualität der Matinee überzeugte. Oberbürgermeister Alexander Putz, der das Sommerkonzert eröffnete, würdigte in seinem Grußwort die wertvolle Arbeit der Musikschullehrkräfte und der Schulleitung, die mit ihrem hervorragenden Engagement und Einsatz auch in der Corona-Zeit die hohe Motivation der Schüler aufrechterhielten. Das Resultat spiegelt sich nicht zuletzt in regelmäßigen Auszeichnungen der Schüler wider – wie kürzlich bei den „Jugend musiziert“Wettbewerben, in deren Rahmen junge Talente der Musikschule erneut herausragende Ergebnisse erzielten. Auch beim Sommerkonzert durfte der Oberbürgermeister mehrere Schüler für ihre sehr guten Leistungen belohnen: Für die Absolventen der „Freiwilligen Leistungsprüfung D1 und D2“ gab es Urkunden des Bayerischen Musikschulverbandes sowie die Anstecknadeln in Bronze und Silber.

Darüber freuen durften sich Jonas Aly, Sixtine Chamousset, My Anh Dinh, Sophie Goiny, Maria Kilbert, Theresa Kühbeck, Diana Rummel, Lea Marie Werner (D1) sowie Corentin Chamousset, Ariyah Körber und Malin Lichtinger (D2).

Musikalisch eröffnet wurde das Konzert durch das Blockflötenorchester unter der Leitung von Monika Wimberger. Im Anschluss daran begeisterte die neunjährige My Anh Dinh mit Mozarts Alla Turca. Helena Dorfner, Minh Thi Huynh und Kilian Riedel boten spanische Gitarrenklänge in hoher Präzision. Feines Aufeinander hören konnte man beim Harfenduo Rosalia Temporale und Sophia Mayerhöfer, dem Querflötentrio Aurelia von Roennebeck, Anastasia Gschossmann und Lorenzo Venditti sowie beim Violin-Klavierduo Malin und Hannah Lichtinger erleben. Dass auch erwachsene Musizierende die Musikschule mitgestalten, bewiesen die „Hammerbacher Vielsaitigen“ mit Edith Köhl, Veronika Hofer, Christl Linzmaier und Ursula Eibl. Emma Gill (Posaune), Elias Draxinger (Pauke), Kilian Dreier (Saxophon) beeindruckten als Solisten durch instrumentale Sicherheit und musikalische Gestaltung. Ein Blechbläserensemble mit Moritz Gill, Corentin Chamousset, Tobias Außermeier und Jakob Rumpf beschloss das Konzert gekonnt mit swingenden Klängen. Auch die Schulleitung mit Peter Papritz und Tanja Wagner war am Klavier vertreten.

Foto: Stadt Landshut
Bildunterschrift:
Spitzenleistung: Gemeinsam mit dem Leiter der Städtischen Musikschule, Peter Papritz (Fünfter von rechts), gratulierte Oberbürgermeister Alexander Putz den jungen Absolventen der Städtischen Musikschule, die ihr Können im Rahmen der Freiwilligen Leistungsprüfung erfolgreich unter Beweis stellten. (von links) Maria Kilbert, Sophie Goiny, Theresa Kühbeck, My Anh Dinh, Ariyah Körber, Malin Lichtinger, Diana Rummel, Sixtine Chamousset, Corentin Chamousset und Lea Marie Werner.

 

weitere Beiträge