Testen, Impfen, Feiern

Übersicht über Testmöglichkeiten und Öffnungszeiten der Impfzentren über Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür – ein weiteres Mal unter Corona-Bedingungen. Wer die „staade“ Zeit nutzen möchte, um sich gegen das Virus impfen zu lassen oder sich vor dem Familienbesuch vorsorglich auf eine mögliche Infektion mit dem Corona-Virus testen lassen möchte, hat in der Region Landshut weiterhin die Möglichkeit dazu. Nachfolgend finden Sie die Öffnungszeiten der Impfzentren und Teststationen von Stadt und Landkreis Landshut während der Weihnachtstage.

Impfungen:

Am 21. und 22. Dezember 2021 besteht von 12:00 – 20:00 Uhr in der Mehrzweckhalle-Laabertal (Josef-Wiesmüller-Str. 3, 84056 Rottenburg a.d.Laaber) die Möglichkeit, sich unkompliziert gegen das Corona-Virus impfen zu lassen.

Am 23. Dezember 2021 werden ebenfalls von 12:00 – 20:00 Uhr in der Ballsporthalle Vilsbiburg (Urbanstraße 2, 84137 Vilsbiburg) Impfungen gegen das Corona-Virus angeboten.

Eine vorherige Terminbuchung unter www.impfzentren.bayern ist nötig. Hierzu müssen Sie in Ihrem Account das Impfzentrum Kumhausen auswählen und erst bei der Terminvereinbarung dann den von Ihnen gewünschten Standort.

Das Impfzentrum des Landkreises Landshut in Kumhausen-Preisenberg ist von 24. bis einschließlich 26. Dezember geschlossen. Von Montag, 27. Dezember bis Donnerstag, 30. Dezember sind zu den üblichen Öffnungszeiten zwischen 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr Immunisierungen gegen das Corona-Virus möglich. An Heiligabend und Neujahr ist das Impfzentrum geschlossen. Es öffnet am Montag, 03. Januar 2022 wieder mit neuen Öffnungszeiten: Impfbetrieb ist dann von Sonntag bis Donnerstag, jeweils von 9.00-18.00 Uhr. 

Impfwillige Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Landshut können sich in dieser Zeit auch in den Impfzentren der Stadt Landshut auf dem Messegelände und im Dultwachgebäude immunisieren lassen, eine Wohnortbindung besteht nicht. Auf der Ringelstecherwiese ist das Impfzentrum bis zum 23. Dezember sowie vom 27. bis zum 30. Dezember zu den üblichen Öffnungszeiten in Betrieb. Darüber hinaus sind am Standort Messegelände am Heiligen Abend, 24. Dezember, und an Silvester, 31. Dezember, jeweils von 8 bis 12 Uhr Impfungen möglich.

Der Standort Ringelstecherwiese – dort ist weiterhin eine vorherige Terminvereinbarung nötig – bleibt am Heiligen Abend geschlossen, an Silvester wird von 8 bis 12 Uhr geimpft.

An den Weihnachtsfeiertagen (25./26. Dezember), an Neujahr (1. Januar) und am Sonntag, 2. Januar, sind dann die städtischen Impfzentren zu.

Neben dem Angebot der Impfzentren können auch Haus-, Fach- und Betriebsärzte gegen das Corona-Virus impfen – bitte informieren Sie sich im Bedarfsfall an der entsprechenden Stelle.

Corona-Tests:

Die Schnellteststation auf dem städtischen Messegelände ist auch über Weihnachten täglich geöffnet. An den regulären Werktagen läuft der Testbetrieb wie gewohnt zwischen 6 und 20 Uhr. Für die Feiertage gelten jedoch folgende eingeschränkte Öffnungszeiten: Heiligabend (24. Dezember) von 8 bis 12 Uhr; 1. und 2. Weihnachtsfeiertag (25./26. Dezember) jeweils von 10 bis 16 Uhr; Silvester (31. Dezember) von 8 bis 12 Uhr; 1. Januar (Neujahr) und Sonntag, 2. Januar, jeweils von 10 bis 16 Uhr.

Die Schnellteststation auf der Grieserwiese ist von 24. bis 26. Dezember sowie von 31. Dezember bis 2. Januar geschlossen, an den Werktagen wird wie gewohnt von 6 bis 20 Uhr getestet.

Die Teststation an der Theaterstraße ist zunächst noch bis 23. Dezember täglich von 8 bis 20 Uhr in Betrieb. Dort gelten über Weihnachten folgende abweichende Öffnungszeiten: 24. und 25. Dezember von 8 bis 12 Uhr, 26. Dezember von 14 bis 20 Uhr, 27. bis 31. Dezember von 8 bis 18 Uhr. Ein Weiterbetrieb dieser Station über das Jahresende hinaus ist noch offen.

Die Schnellteststationen in Rottenburg (Kasernengelände) und Velden (Volksfestplatz), die im Auftrag des Landkreises Landshut betrieben werden, sind an den Feiertagen zu folgenden Zeiten geöffnet: 24., 25., 26., 31.12.2021: 10:00-14:00 Uhr. Am Neujahrstag sind beide Test-Stationen geschlossen. An den regulären Werktagen läuft der Betrieb wie gewohnt zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr.

Die gemeinsame PCR-Teststation von Stadt und Landkreis Landshut ist werktags auch in den Weihnachtsferien wie üblich von 9 bis 16 Uhr geöffnet – allerdings ausschließlich bei vorheriger Terminvereinbarung und nur unter den bekannten Testvoraussetzungen. Am Heiligen Abend und an Silvester werden Termine jeweils von 8 bis 12 Uhr vergeben. Am 25. und 26. Dezember sowie am 1. und 2. Januar ist die PCR-Teststation geschlossen.

Eine Übersicht über alle zugelassenen Testmöglichkeiten stellen Stadt und Landkreis Landshut auf ihren Webseiten (www.landshut.de; www.landkreis-landshut.de) zur Verfügung. Da es sich, ausgenommen der Teststationen in Rottenburg, Velden und am Messegelände bzw. Grieserwiese Landshut um private Anbieter handelt, haben Stadt und Landkreis generell keinen Einfluss auf Angebot und Öffnungszeiten. Bitte informieren Sie sich vor Ort über ggf. abweichende Öffnungszeiten über die Feiertage. 

Informationen zum aktuellen Corona-Infektionsgeschehen:

Nachdem zuletzt die 7-Tages-Inzidenzen gesunken sind, weist das Robert-Koch-Institut auch für Stadt und Landkreis Landshut im Vergleich zu gestern steigende Werte aus. In der Stadt Landshut wurden innerhalb der letzten Woche, in Relation gesetzt zur Einwohnerzahl, 228,6 Corona-Neuinfektionen festgestellt, im Landkreis bleibt die 300er-Marke weiter überschritten: Genau genommen liegt diese Kennziffer bei 321,4. Das Staatliche Gesundheitsamt rechnet aber bereits morgen wieder mit sinkenden Werten.

Das insgesamt rückläufige Infektionsgeschehen spiegelt auch in den regionalen Krankenhäusern wieder: Auf den Normalstationen werden mit aktuell 43 covid-positive Patienten deutlich weniger als noch am Freitag behandelt (- 13). Keine Entspannung in Sicht ist auf den Intensivstationen: Unverändert zum Freitag müssen 14 Patienten intensivmedizinisch betreut werden.

Seit Freitag wurden dem Staatlichen Gesundheitsamt Landshut 145 neue Corona-Infektionen von Bürgerinnen und Bürgern aus der Region Landshut gemeldet – damit wurde bei insgesamt 24 705 Personen seit Pandemiebeginn eine Infektion mit SARS-CoV2 und seinen Varianten festgestellt. Bei 23 251 konnte die Quarantäne wieder aufgehoben werden (+ 415). Aktuell befinden sich 1091 Personen mit laufender Corona-Infektion in häuslicher Isolation (- 273), hinzu kommen ihre engen Kontaktpersonen.

Es wurden drei weitere Todesfälle gemeldet: Sie waren zwischen 77 und  83 Jahre alt und sind an Covid-19 verstorben. Mittlerweile sind seit Pandemiebeginn 363 Bürgerinnen und Bürger der Region Landshut in Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Grafik: Landratsamt Landshut

weitere Beiträge