Tipps der Feuerwehr zur Adventszeit und zu Weihnachten

Hinweise für die Adventszeit:

  • Verwenden Sie nur frisch gebundene Adventskränze bzw. Adventsgestecke und stellen Sie diese immer auf einer nicht brennbaren Unterlage ab.
  • Verwenden Sie unbedingt Kerzenhalter mit Wachsauffangschale aus nicht brennbarem Material. Stecken Sie diese senkrecht auf den Kranz bzw. Das Gesteck und achten Sie auf eine sichere und wackelfreie Befestigung.
  • Bleiben Sie immer im Zimmer, solange Kerzen brennen, Löschen Sie diese beim Verlassen des Raumes
  • Achten Sie darauf, dass Haustiere und Kinder keinen Zugang zu brennenden Kerzen haben. 
  • Achten Sie auf ausreichend Abstand zwischen den Kränzen und Gestecken sowie der Einrichtung (z. B. Vorhänge)
  • Weit heruntergebrannte Kerzen sind umgehend zu tauschen
  • Auf trockenen Kränzen und Gestecken sollten Kerzen generell nicht mehr angezündet werden. Hier kann bereits ein kleiner Funke genügen.
  • Bewahren Sie Feuerzeuge und Zündhölzer immer Kindersicher auf

Hinweise für die Weihnachtszeit:

  • Christbäume sollten vor dem Aufstellen so lange wie möglich im Freien gelagert werden. 
  • Verwenden Sie nur kipp- und standsichere Vorrichtungen zum Aufstellen eines Weihnachtsbaums, die zudem über ein Wasserreservoir verfügen. Sichern Sie ggf. den Christbaum auch noch zusätzlich von der Spitze bzw. dem oberen Drittel aus und sorgen Sie immer für ausreichend Wasser. 
  • Stellen Sie Christbäume immer so auf, dass der Raum im Falle eines Brandes noch ungehindert verlassen werden kann. 
  • In Flucht- und Rettungswegen dürfen – direkt vor Zimmertüren sollten niemals Christbäume stehen. 
  • Verwenden Sie elektrische Kerzen mit Prüfzeichen (VDE, GS) und keine Wachskerzen, achten Sie auf ausreichend Abstand zur benachbarten Einrichtung. 
  • Achten Sie bei der Verwendung von mehreren Lichterketten bzw. anderen Stromabnehmern in Verbindung mit Mehrfachsteckern unbedingt auf die Überlast. 
  • Trafos und Steckerleisten dürfen niemals mit Einrichtungsgegenständen, Christbaumschmuck oder Decken umbaut bzw. verlegt sein.  
  • Verwenden Sie als Christbaumschmuck möglichst keine brennbaren Stoffe (Papier, Watte, Zelluloid, Zellwolle usw.).
  • Wunderkerzen sind nur im Freien und in sicherem Abstand zu brennbaren Materialien zu zünden
  • Halten Sie einen mit Wasser gefüllten Eimer bzw. Einen Feuerlöscher mit Wasser/Schaum bereit. Ein Funke genügt oft schon, damit ein ausgetrockneter Christbaum fast explosionsartig abbrennt.

Sollte es zu einem Brand kommen, alarmieren Sie umgehend über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr 

Foto: FF Landshut

weitere Beiträge