TZ PULS und DE software & control GmbH kooperieren

Dingolfinger Unternehmen ist neuer Fabrikausrüster des Technologiezentrums PULS

Anfang September begannen das Technologiezentrum Produktions- und Logistiksysteme (TZ PULS) in Dingolfing und die Dingolfinger Softwarefirma DE software & control offiziell ihre Zusammenarbeit. Damit wird die DE software & control neuer Fabrikausrüster des TZ PULS. 

„Das Leistungsspektrum der DE software passt ideal in das Aufgabengebiet des TZ PULS“, meint Friedrich Steininger, Geschäftsführer der DE software. Als erstes Projekt wurde die Integration des DE-Werkerassistenzsystems in die patentierte  „O-Zelle“ des TZ PULS identifiziert. Daran lässt sich zeigen, wie manuelle Montagetätigkeiten durch kollaborative Roboter und visuelle Arbeitsanweisungen sinnvoll und perfekt zu steuern sind.

„Mit der DE software haben wir einen weiteren Partner am TZ PULS, der uns aktiv in unseren Forschungsarbeiten unterstützt. Ideal ist auch die räumliche Nähe des TZ PULS und der DE“, so Prof. Dr. Markus Schneider, wissenschaftlicher Leiter des TZ PULS. Das DE-Werkerassistenzsystem und die O-Zelle werden heute neben anderen technischen Highlights bereits auf der Kongressmesse IntraSmart am TZ PULS dem Fachpublikum vorgestellt.

Foto: Hochschule Landshut V.l.: Friedrich Steininger, Geschäftsführer der DE software, und Prof. Dr. Markus Schneider, wissenschaftlicher Leiter des TZ PULS, freuen sich auf die Zusammenarbeit.

weitere Beiträge