Virtuelle Studentische Karrierebörse

SBK findet am 18. und 19. Mai statt. Firmen können noch bis 15. März ihren digitalen Stand buchen.

Die Studentische Karrierebörse (SKB) ist seit vielen Jahren eine wichtige Veranstaltung für Studierende und Personalverantwortliche aus Unternehmen sowie sozialen Einrichtungen. Auf der Messe können Studierende mit den Firmen in Kontakt treten und sich über offene Stellen informieren, unabhängig davon, ob sie auf der Suche nach einem Praktikumsplatz, einer Abschlussarbeit oder einem Berufseinstieg sind.

Nachdem die Messe 2020 Corona-bedingt abgesagt werden musste, wird die SKB in diesem Jahr am 18. und 19. Mai erstmalig virtuell stattfinden. Ein interdisziplinäres Team aus engagierten Studierenden aller Fakultäten der Hochschule arbeitet bereits seit einigen Wochen an einem brandneuen Konzept. Gewohnt professionell möchte die SKB die Messe präsentieren. Unterstützt wird sie von einem IT-Team um Prof. Dr. Abdelmajid Khelil.

Digitale Messestände und Videokonferenzen

Für die Aussteller stehen digitale, multifunktionale und individuell gestaltbare Messestände zur Verfügung. Via Videokonferenztool und Textchat-Funktion werden die Studierenden die Möglichkeit haben, direkt mit den Firmenvertreterinnen und -vertretern zu kommunizieren. Rund um die Messe wird es ein interessantes Rahmenprogramm geben.

Unternehmen, die junge Talente kennenlernen und fördern möchten, können noch bis zum 15. März ihren Messestand buchen. Das Anmeldeportal sowie weitere Infos zur SKB sind unter www.skb.la zu finden.


Animation: Hochschule Landshut/Khelil

Die Studentische Karrierebörse (SKB) ist seit vielen Jahren eine wichtige Veranstaltung für Studierende und Personalverantwortliche aus Unternehmen sowie sozialen Einrichtungen. Auf der Messe können Studierende mit den Firmen in Kontakt treten und sich über offene Stellen informieren, unabhängig davon, ob sie auf der Suche nach einem Praktikumsplatz, einer Abschlussarbeit oder einem Berufseinstieg sind.

Nachdem die Messe 2020 Corona-bedingt abgesagt werden musste, wird die SKB in diesem Jahr am 18. und 19. Mai erstmalig virtuell stattfinden. Ein interdisziplinäres Team aus engagierten Studierenden aller Fakultäten der Hochschule arbeitet bereits seit einigen Wochen an einem brandneuen Konzept. Gewohnt professionell möchte die SKB die Messe präsentieren. Unterstützt wird sie von einem IT-Team um Prof. Dr. Abdelmajid Khelil.

Digitale Messestände und Videokonferenzen

Für die Aussteller stehen digitale, multifunktionale und individuell gestaltbare Messestände zur Verfügung. Via Videokonferenztool und Textchat-Funktion werden die Studierenden die Möglichkeit haben, direkt mit den Firmenvertreterinnen und -vertretern zu kommunizieren. Rund um die Messe wird es ein interessantes Rahmenprogramm geben.

Unternehmen, die junge Talente kennenlernen und fördern möchten, können noch bis zum 15. März ihren Messestand buchen. Das Anmeldeportal sowie weitere Infos zur SKB sind unter www.skb.la zu finden.

Bildunterschrift: Die SKB findet in diesem Jahr erstmals digital statt. Im Bild ist das Beispiel eines möglichen Messestands zu sehen.

Animation: Hochschule Landshut/Khelil

weitere Beiträge