Was die Biene alles kann

Ferienprogramm für Kinder im Freilichtmuseum Finsterau am 25. August

So klein und dabei so gescheit und fleißig – Bienen sind wahrlich faszinierende Lebewesen. Was so eine Biene alles kann, erleben Ferienkinder am 25. August von 10 bis 13 Uhr im Freilichtmuseum Finsterau. Dazu besuchen sie das Bienenhaus beim Schanzerhäusl, wo die regen Insekten zu hunderten ein- und ausfliegen.

Die Kinder erfahren, warum Bienen für die Natur und auch für uns Menschen unverzichtbar sind, nämlich als Bestäuber zahlloser Blüten. Mit Rätseln und Spielen erkunden sie, wie so ein Bienenvolk zusammengesetzt ist, wie sich die Mitglieder untereinander verständigen und welche besondere Aufgabe die Königin hat. Und wie und warum entstehen im jährlichen Lebenslauf der Bienen eigentlich das Wachs und der Honig?

Im Anschluss dürfen die Kinder Honig verkosten und basteln gemeinsam Samenkugeln, mit denen sie an einem geeigneten Platz eine kleine Bienenweide schaffen können.

Anmeldung unter: Telefon 08557 9606-14

Unkostenbeitrag: 5,50 Euro

Kinder ab 6 Jahren.

-flm-

Foto:
Freilichtmuseum Massing

 

weitere Beiträge