Weitere Person an Covid19 verstorben

Eine weitere Bürgerin aus dem Landkreis Landshut ist der Infektion mit dem Corona-Virus erlegen. Die 91-jährige Patientin ist über längere Zeit in einer Klinik behandelt worden, dort ist sie der Erkrankung erlegen. Damit ist die Zahl der Verstorbenen in der Region, bei denen ein Zusammenhang mit Covid19 möglich ist, auf insgesamt 47 angestiegen.

Neben einer stark schwankenden Zahl an Verdachtsfällen sind in den regionalen Kliniken derzeit 43 (+4) mit Corona infizierte Patienten in Behandlung. Hinzu kommen acht (+1) Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen.

Das Staatliche Gesundheitsamt Landshut meldet heute insgesamt 387 laufende Infektionen (+ 46). Innerhalb der letzten 24 Stunden sind 78 weitere positive Befunde von Bürgerinnen und Bürgern, die ihren Erstwohnsitz in Stadt oder Landkreis Landshut haben, eingegangen – die Zahl der Indexfälle (aller bisher verzeichneten Infektionen seit Beginn der Pandemie) steigt damit auf 2 425. Davon konnten 1991 wieder aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden (+31).

Die 7-Tages-Inzidenz, die die Neuinfektionen innerhalb einer Woche ins Verhältnis zur Einwohnerzahl setzt, liegt nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in der Stadt Landshut aktuell bei 130,77, im Landkreis bei 153,23 – beide Werte sind im Vergleich zum Vortag leicht angestiegen. (Stand aller Angaben: 11.11.2020).

– CW –

Foto: Landratsamt

weitere Beiträge