Wochenmarkt findet ab Freitag wieder in der Unteren Neustadt statt

Der Landshuter Wochenmarkt kann bereits ab Freitag wieder in der gewohnten Form, also ausschließlich in der Unteren Neustadt, abgehalten werden. Grund dafür sind Lockerungen nicht zuletzt bezüglich der Mindestabstände, die die seit Anfang September geltende 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für verschiedene Bereiche des Alltagslebens vorsieht. Diese Änderungen ermöglichen, dass Verkaufsstände auf den angestammten Marktflächen in der Unteren Neustadt künftig auch wieder in einer Mittelreihe aufgebaut werden dürfen.

Die in den vergangenen Monaten nicht genutzten Standplätze dieser Mittelreihe werden daher ab sofort wieder zugewiesen. Das zuständige Sachgebiet Marktwesen und Verbraucherschutz des Ordnungsamtes weist zudem darauf hin, dass die Zusammenlegung des Wochenmarktes stets vom aktuellen Infektionsgeschehen, der Hospitalisierungsrate und der Intensivbettenauslastung („Krankenhausampel“) abhängig ist. Sollte sich die Lage vor Ort wieder verschärfen, kann auch sehr kurzfristig wieder eine – in den vergangenen Monaten übliche – Aufteilung des Wochenmarktes auf Alt- und Neustadt erforderlich werden.
Foto: h.j.lodermeier

weitere Beiträge