Young Women in Public Affairs – Engagement zahlt sich aus!

Sechs junge Frauen aus Landshut und Umgebung haben in den letzten Jahren mit Ihrem Engagement viel bewegt. Der ZONTA Club Landshut wird auch in 2022 eine strahlende Gewinnerin mit 500 Euro belohnen.  

Affairs AG des ZONTA Club Landshut bereitet bereits seit Dezember alles für die diesjährige Suche nach engagierten jungen Frauen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren vor, die im öffentlichen Leben, in gemeinnützigen Organisationen oder in der Politik aktiv sind. „Die Flyer und Plakate sind gedruckt und werden aktuell – wie in den Jahren zuvor – in den Schulen von Landshut und Umgebung verteilt,“ so die Leiterin der AG, Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard. „Inzwischen ist der Award eine Institution und bei Schülerinnen und den meisten Schulen im Kreis wohlbekannt,“ freut sich auch die Präsidentin Patricia Steinberger.

Und das ist kein Wunder, denn die Gewinnerinnen der vergangenen fünf Jahre waren würdige Preisträgerinnen und engagierten sich auch Jahre danach noch für die gute Sache!

Patricia Ilie und Lena Hackenberg, die den Preis 2017 und 2018 entgegennehmen durften, legten ihren Fokus auf vielfältiges schulisches Engagement. Christina Schimana, Preisträgerin 2019 engagierte sich darüber hinaus im Vorstand der Landjugend. Antonia Küffner übernahm außerhalb der Schule wichtige Aufgaben in der Turngemeinde Landshut und war Preisträgerin 2020. Die letztjährige Gewinnerin Sarah Schöps ist aufgrund ihres politischen Engagements vielen Landshuterinnen und Landshutern bekannt. Als Mitbegründerin von Fridays for Future in Landshut organisiert sie viele Kundgebungen.

Auch dieses Jahr winkt der Gewinnerin ein Geldpreis in Höhe von 500 Euro. Der Preis ist Anerkennung für ehrenamtliches Engagement und soll zudem junge Frauen anspornen, früh Führungsaufgaben zu übernehmen.

Was die Bewerberinnen mitbringen dürfen, erläutert Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard: „Junge Frauen, die z.B. als Schulsprecherin aktiv sind, freiwillig in der Altenpflege oder im Krankenhaus helfen, vielleicht sogar bereits einen Auslandseinsatz mit sozialem Aspekt absolviert haben oder aber in einem Verein ein Ehrenamt begleiten, politisch in einer Jugendorganisation arbeiten, in ihrem Ausbildungsbetrieb zusätzliche Aufgaben übernommen haben oder sich anderweitig freiwillig engagieren, um die Gesellschaft zu verbessern, sind herzlich willkommen.“

Die Bewerbungsunterlagen und alle relevanten Informationen sind ab sofort beim ZONTA Club Landshut unter www.zonta-landshut.de abrufbar. Interessentinnen werden gebeten, in ihrer Bewerbung über ihr freiwilliges Engagement in der Schule, ihrer Gemeinschaft oder dem Verein zu berichten. Ferner sollten die Bewerberinnen erläutern, auf welche Weise sie sich persönlich mit den Problemen der Stellung der Frau in ihrem Land und der Welt auseinandersetzen. Die Gewinnerin nimmt automatisch an den weiterführenden, internationalen Wettbewerben des YWPA Award teil. Bei Fragen stehen die Mitglieder der YWPA-AG gerne per Mail zur Verfügung. Die E-Mail-Adresse lautet YWPA@Zonta-Landshut.de. Bewerbungsschluss ist der 22. Februar 2022.

BU: Vorjahresgewinnerin Sarah Schöps bei der feierlichen Preisverleihung, u.a. mit Präsidentin Patricia Steinberger
Quelle: ZONTA Club Landshut

weitere Beiträge