Zimmer für Maria und Josef in Stadt und Landkreis Landshut gesucht

Die lebensgroßen Figuren von Streetartkünstler Mika Springwald aus dem Bistum Osnabrück begeben sich ab dem 01. Adventssonntag in Stadt und Landkreis Landshut auf Herbergssuche. Die Figuren werden unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzrichtlinien von Station zu Station gebracht.

Mit dabei ist auch ein Koffer, in dem Impulse und Lieder zu finden sind. Jede/r Gastgeber/in ist eingeladen, eine kleine Erinnerung beizulegen und ein Foto mit den Gästen zu machen. Diese werden auf der Internetseite der Katholischen Jugendstelle Landshut veröffentlicht. So können alle die Reise digital mitverfolgen. „Maria und Josef haben trotz aller Schwierigkeiten selbst nie den Mut und ihren Glauben verloren. Der Besuch soll für alle, die ihnen begegnen, ein Zeichen der Hoffnung sein. Solidarisch stehen die beiden allen zur Seite, die heimatlos und schutzbedürftig sind.“ so Jugendseelsorger Andreas Steinhauser.
Er ist vor sieben Wochen selbst Vater geworden und freut sich auf offene Türen und Herzen, damit Maria und Josef einen sicheren Platz zum Übernachten finden. Alle interessierten Menschen, Gruppen, Firmen und Geschäfte können sich über die Internetseite https://kurzelinks.de/herbergssuche anmelden.

Ziel der Reise ist am 24. Dezember der Hauptbahnhof in Landshut. Dort wird traditionell das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem verteilt.
Foto: Foto: Bistum Osnabrück, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

weitere Beiträge