Zwei Unternehmen der Leipfinger-Bader-Gruppe gehören zu den innovativsten Unternehmen Deutschlands

TOP-100-Siegel für Tonality und Ziegel Recycling Bayern GmbH – Ehrung durch Ranga Yogeshwar im Juni

Buch am Erlbach/Weroth/Puttenhausen – Ausgezeichnete Innovationsarbeit: Gleich zwei Unternehmen der Leipfinger-Bader-Gruppe mit Stammsitz in Buch am Erlbach haben bei der 29. Runde des Wettbewerbs „TOP 100“ als Ideenschmieden überzeugt: Der Hersteller für hinterlüftete keramische Fassaden, Tonality in Weroth, und die Ziegel Recycling Bayern GmbH in Mainburg haben das TOP-100-Siegel 2022 verliehen bekommen.

Nur besonders innovativen mittelständischen Unternehmen wird diese Auszeichnung zuteil. Am 24. Juni werden Tonality und die Ziegel Recycling Bayern GmbH für diese Leistungen zusätzlich vom Mentor des Wettbewerbs, dem bekannten Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, persönlich geehrt.

Die beiden ausgezeichneten Firmen gehören zur Unternehmensgruppe der Leipfinger-Bader Ziegelwerke mit Stammsitz in Buch am Erlbach und sind in der Baustoffbranche beheimatet. Tonality in Weroth genießt als Hersteller von hinterlüfteten keramischen Fassaden international einen ausgezeichneten Ruf. Die Ziegel Recycling Bayern GmbH in Mainburg wiederum betreibt eine einzigartige Anlage zur Wiederverwertung für den auf Baustellen anfallenden Ziegelbruch.

„Wir sind stolz darauf, mit gleich zwei unserer Unternehmen zu den innovativsten TOP-100-Unternehmen in Deutschland zu gehören. Für uns ist das eine Bestätigung unseres Weges, den wir seit Jahrzehnten gehen. Und es ist natürlich auch eine Auszeichnung für unser beständiges Bestreben, immer neue innovative und nachhaltige Lösungen für die Baubranche zu finden und zu etablieren“, sagt Thomas Bader, Geschäftsführer der Leipfinger-Bader Ziegelwerke.

Kernstück des Innovationswettbewerbs TOP 100 ist ein wissenschaftliches Auswahlverfahren, das die Teilnehmer durchlaufen müssen. Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Vergleichs, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team Tonality und die Ziegel Recycling Bayern GmbH anhand von mehr als 100 Innovationsindikatoren aus fünf Kategorien: innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg.

Damit alle Bewerber dieselben Chancen haben, wird das Siegel in drei Größenklassen vergeben: bis 50 Mitarbeitende, 51 bis 200 und mehr als 200 Mitarbeitende. Beworben hatten sich insgesamt 436 Mittelständler, 294 von ihnen waren erfolgreich und gehören damit zu den diesjährigen TOP 100 (maximal 100 pro Größenklasse).

Am 24. Juni kommen in Frankfurt am Main die Top-Innovatoren des Jahrgangs 2022 zur Preisverleihung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit zusammen, um die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den Innovationswettbewerb seit elf Jahren als Mentor.

Foto: Leipfinger Bader

weitere Beiträge