Zwölf neue Stellplätze für Camper – Parken vorerst kostenlos

Soft-Opening nach Bauabschluss auf der Grieserwiese 

Zwölf Stellplätze für Wohnmobile stehen Campern seit Kurzem auf der Grieserwiese zur Verfügung. Die Arbeiten sind abgeschlossen, zum Soft-Opening durch Oberbürgermeister Alexander Putz und Michael Bragulla vom Amt für Wirtschaft, Marketing und Tourismus war bereits ein Teil der neu gebauten Parkplätze belegt.

Mit Blick auf die Isar einerseits und die Burg Trausnitz gegenüber parkten schon die ersten Wohnmobile im Norden der Grieserwiese. Der Oberbürgermeister nutzte diese Gelegenheit, die Camper nach ihren Erfahrungen zu fragen. Diese freuten sich über das neue Angebot, zumal das Parken vorerst sogar kostenlos ist.

Ende September hatten die Bauarbeiten begonnen. Neben dem neuen Pflaster für die zwölf Stellplätze entstanden eine Wasserversorgungssäule, eine Abwasserentsorgungssäule, eine Abwasserrinne, drei Stromversorgungssäulen sowie die Beleuchtung. Auch ein Automat für Parkgebühren soll noch aufgestellt werden. Vorerst bleibt das Parken für Wohnmobile aber noch kostenlos. Die Baukosten betragen rund 250.000 Euro. Durch das Einrichten eines absoluten Halteverbots soll die Zufahrt für die Wohnmobile sichergestellt werden. Zum Beginn der Reise-Saison im Frühjahr ist übrigens noch eine offizielle Eröffnung geplant.

Foto:

Stadt Landshut 

Bildtext:

Oberbürgermeister Alexander Putz (rechts) und Michael Bragulla vom Amt für Wirtschaft, Marketing und Tourismus freuten sich beim Soft-Opening auf der Grieserwiese, dass die neuen Wohnmobil-Stellplätze schon so gut angenommen werden.

 

weitere Beiträge