POETISCHES von Oskar STOCK: „Liebe Sonne“ – „Open air“

Liebe Sonne   Guten Morgen, liebe Sonne, du erstrahlst mit deinem Schein, grüßt den jungen Tag mit Wonne, es könnt’ gar nicht schöner sein. Vögel zwitschern in den Zweigen, dir zur Ehr’ ein frohes Lied, möchten dir voll Freude zeigen, dass auch sie ein froh’ Gemüt. Gleißend lässt du deine Strahlen streichen über Feld und Flur, weißt in Farbenpracht zu…

mehr lesen

POETISCHES von Oskar STOCK: „Fußballfieber“ – „Der Fußballstar“

Fußballfieber   Vor dem Bildschirm, rechts und links, auf dem Tisch und Boden, rings, Chipstüten und Schokolade. Bombenschuss, nur Ecke, schade! Wurstbrote und Flaschenbier, hinten stehen derer Vier … in Verteidigung. Die Nüsse fliegen, in hohem Bogen. Wer wird siegen? Die eigene Mannschaft? Zigaretten, konsumiert man und Salzletten, Kalorien, dies bestimmt – Hauptsache, dass man gewinnt! Der Fußballstar   Der…

mehr lesen

POETISCHES VON Oskar STOCK zur Urlaubszeit: „Augenscheinlich“ – „Alte Gesichter“ – „Äußerst peinlich“

Augenscheinlich   Im Urlaub kommt es an den Tag, denn alles das, was ohne Frag‘, man sonst mit Stoff bedecken kann; beim Baden sieht es jedermann. Der Bauch über die Hose quillt, der Po den Badeanzug füllt, und ist es einem noch so peinlich – am Strand da wird es augenscheinlich Alte Gesichter   Beim Camping und beim Zelten, da…

mehr lesen

POETISCHES von Oskar STOCK: „FLUGURLAUB“ – „AB IN DIE SONNE“

Flugurlaub Ein Flugurlaub voller Entzücken, der bietet vielfach seine Tücken, indem man Wartezeiten hat, weil oft das Flugzeug nicht parat. Beim Einchecken piepst es ganz wild, was wohl dem Haustürschlüssel gilt, und endlich ist man dann im Jet, das macht den ganzen Kummer wett. Doch dieser ist meist überfüllt, dass er aus allen Nähten quillt; und so, von Menschen eingekeilt,…

mehr lesen

POETISCHES von Oskar STOCK: „Erdbeerdieb“ – „Gartenarbeit“

Erdbeerdieb   Im Erdbeerbeet am rechten Eck, da ist ein ganz besonderer Fleck; dort prangt, mit Freude anzusehen, eine Frucht hier, groß und schön. Zuerst noch grün und winzig klein, sah sie im Beet unscheinbar drein, doch kurze Zeit schon später war, sie dort ein Riesenexemplar. So wartete ich jeden Tag, dass sie doch roter werden mag, auf dass ich…

mehr lesen

POETISCHES von Oskar STOCK: „Geschenk des Himmels“ – „Pfingstmorgen“

Geschenk des Himmels   Der Adalbert ist vielbeneidet, da er von jeher flott gekleidet, und auch sein neuer Maßanzug, steht ihm nach seiner Meinung gut. So geht er mit bewusster Miene, zu seiner Freundin Adolfine, die ihm nebst Kleidung von Format, tief in ihr Herz geschlossen hat. Doch sitzt versteckt im dichten Laube, auf einem Baume – eine Taube, die…

mehr lesen

POETISCHES von Oskar STOCK: „Beim Maibock“ – „Auf dem Ergoldinger Volksfest“

Beim Maibock Der Doktor sprach: „Die Niere mag … viel Flüssigkeit, das jeden Tag, damit sie ständig gut durchspült, weil dies so der Gesundheit gilt.“ So tu’ ich das, mir ist’s schon recht, wenn dies der Arzt ausdrücklich möcht’, dank Maibock, literweis’, und ob – dem Doktor gilt mein größtes Lob! Auf dem Ergoldinger Volksfest „Im Bierzelt ist er aufgehoben“,…

mehr lesen

POETISCHES von Oskar STOCK: „Gärtners Freude“ – „Grüner Daumen“

Gärtners Freude   Es war einmal ein Hobbygärtner, der nutzte jede freie Zeit, um sich am Garten zu erfreuen, denn dieses war sein Zeitvertreib. Er baute Rosen, Tulpen, Nelken, auch Blumenkohl und Sellerie, sowie Salat und Grüne Bohnen, und alles wuchs, dank seiner Müh‘. So hielt mit Spaten, Hacke, Rechen er seinen Garten stets „in Schuss“; und darum traf des…

mehr lesen

Frl. TONI unterwegs in LANDSHUT: „Der tägliche WAHNSINN“

Fräulein Toni unterwegs in Landshut – Der tägliche Wahnsinn Ach wie ich sie liebe, die E-Bike-Raser und die Lastenradfahrer, gerne auch noch mit Anhänger, wenn sie durch den morgentlichen Verkehr jagen. Frei von allen Regeln und Zwängen: kein Halten vorm Zebrastreifen, Fahren entgegen der Fahrtrichtung, kein rechts vor links, immer Vollgas, keine Rücksicht auf Verluste usw. Auf der Jagd nach…

mehr lesen

Heitere GEDICHTE zur FREUDE der SENIOREN

Buchautor Oskar Stock las im Hl. Geistspital Zahlreiche interessierte Heimbewohner und Zuhörer hatten sich zur einer Autorenlesung in der „guten Stube“ des Hl. Geistspitals eingefunden, um nach der musikalischen Einstimmung von Rudolf Richter am Akkordeon, den Gedichten und Geschichten des Heimatpoeten Oskar Stock zu lauschen. Dabei las der Dichter aus seinen verschiedenen Büchern und seinem neuen Werk: „Frech wie Oskar“.…

mehr lesen
1 2 3 6