Niedrigste 7-Tages-Inzidenz seit Langem im Landkreis

Landkreis Landshut. Weiterhin erfreuliche Nachrichten zur Corona-Lage gibt es aus dem Raum Landshut zu vermelden: Die 7-Tage-Inzidenz ist am Donnerstag, 17. Juni, im Landkreis Landshut so niedrig wie seit vielen Monaten nicht mehr, sie betrug 12,5 (Vortag 18,1); in der Stadt Landshut lag dieser Wert mit 24,5 leicht höher als am Mittwoch (21,8). Die Zahl der Indexfälle, also aller mit…

mehr lesen

Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche in den Blick nehmen

GMK-Hauptkonferenz als Videoschalte Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) hat am Mittwoch bei ihrer 94. Hauptkonferenz weitere wichtige Beschlüsse im Kampf gegen die Corona-Pandemie gefasst. So werden verstärkt auch psychische Belastungen für Kinder und Jugendliche in den Fokus gerückt. Zudem soll ein Nationaler Aktionsplan „Post-COVID-Syndrom“ Nachsorge und Rehabilitation nach einer COVID-19-Erkrankung verbessern. Außerdem sprachen sich die GMK-Teilnehmer, zu denen auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn…

mehr lesen

Ganz wenig Neuinfektion – aber wieder ein Todesfall

Landkreis Landshut. Lediglich sechs Neuinfektionen mit dem Corona-Virus in der gesamten Region Landshut (Stadt und Landkreis) hat das Gesundheitsamt am Landratsamt Landshut am Mittwoch, 16. Juni, registriert. Auch ansonsten ist die Corona-Situation wie in fast allen Teilen Deutschlands auch im Raum Landshut von sinkenden Zahlen geprägt. Aber erneut ist ein Mensch Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Zahl aller…

mehr lesen

Weiter kein neuer Impfstoff und weiter Priorisierung

Die 7-Tage-Inzidenzen sind niedrig Landkreis Landshut. Über die vielen Nachrichten über diese und jene Erleichterungen bei Corona-Maßnahmen gerät derzeit in Vergessenheit, dass der Nachschub mit Impfstoff weiter sehr übersichtlich ist – und zum Beispiel für die Menschen im Landkreis Landshut den ganzen Juni hindurch kein neuer Impfstoff für Erstimpfungen geliefert wird. Von Seiten des Impfzentrums des Landkreises Landshut wird zudem…

mehr lesen

Warnung vor betrügerischen Anrufen

Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen erhielten zuletzt vermehrt Anrufe unter dem Vorwand, dass von ihnen noch nicht alle Pflegeleistungen, insbesondere Pflegehilfsmittel, ausgeschöpft worden seien. Die Anrufer, die sich etwa als Mitarbeitende einer Firma „Deutsche Pflege“ ausgeben, versuchen persönliche Angaben sowie Sozial- und Leistungsdaten zu erhalten. In manchen Fällen sollten Versicherte über das Handy Leistungen bestätigen oder beantragen. Die Täter beabsichtigen damit,…

mehr lesen

Wichtiger Schritt für Rückkehr in Regelbetrieb

Hochschule Landshut beginnt mit Impfung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, um sicheren Präsenzbetrieb ab Herbst zu gewährleisten Nachdem Anfang Juni in Landshut bereits mit den ersten Impfungen der Werks- und Betriebsärzte begonnen wurde, konnte auch die Hochschule Landshut ab 9. Juni den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Impfangebot machen. In der bayerischen Hochschullandschaft nimmt Landshut dabei eine Vorreiterrolle ein. „Wir sind sehr…

mehr lesen

Dem Coronavirus die rote Karte zeigen

Bayerns Gesundheitsminister ruft zu Umsicht während der EM auf Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek betonte auf der Pressekonferenz anlässlich des Beginns der Fußball-Europameisterschaft am Montag in München: „Ich freue mich, dass die Fußball-EM dank des sich weiter verbessernden Infektionsgeschehens und eines umfassenden Sicherheits- und Hygienekonzeptes trotz der andauernden Corona-Pandemie stattfinden kann. Durch dieses Pilotprojekt kehrt wieder ein Stück Normalität und Lebensfreude…

mehr lesen

Weltblutspendetag am 14. Juni

Im Freistaat werden täglich 2.000 Blutkonserven benötigt Holetschek wirbt für Blutspenden gerade auch in Pandemiezeiten für Blutspenden gerade auch in Pandemiezeiten Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek wirbt dafür, gerade auch jetzt während der Corona-Pandemie Blut zu spenden. Holetschek betonte am Sonntag anlässlich des Weltblutspendetags am 14. Juni: „Das Blutspendenaufkommen in der Corona-Pandemie gleicht nach Angaben des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes…

mehr lesen

Bundestag verschärft Regeln für Kaffeefahrten

-pm- Der Bundestag hat Verschärfungen für Kaffeefahrten beschlossen und damit eine Initiative Bayerns zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher aufgegriffen. Dazu betonte Bayerns Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber heute in München: „Das ist eine gute Nachricht für die Verbraucher. Wirtschaftliche Schäden und Gesundheitsgefahren durch ungeeignete Nahrungsergänzungsmittel und Medizinprodukte, die Verbrauchern bei Kaffeefahrten oft angeboten werden, werden damit weiter reduziert. Ich freue mich,…

mehr lesen

Mehr als 1.500 neue Stellen für medizinisches Fachpersonal

ÖGD in Corona-Pandemie nachhaltig gestärkt Bayern hat den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) im Zuge der Corona-Pandemie massiv gestärkt. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek betonte am Samstag in München: „Die Corona-Pandemie hat uns wie durch ein Brennglas gezeigt, wo wir nachjustieren müssen – und das haben wir auch getan. Im Bereich des medizinischen oder fachlichen Stammpersonals haben wir 1.500 neue Stellen geschaffen, die…

mehr lesen
1 2 3 54