Deutscher Wetterdienst zur extremen Trockenheit in Deutschland

Fehlende Niederschläge lassen Böden stark austrocknen Seit Mai 2022 ließ deutlich zu trockene Witterung in Verbindung mit überdurchschnittlichen Temperaturen und Sonnenstunden die Böden stark austrocknen. Dabei nahm die Bodenfeuchte in Deutschland einen ähnlichen Verlauf wie im Dürrejahr 2018. Folglich verursachte die Trockenheit auch wieder zunehmende Auswirkungen auf die Landwirtschaft, wenngleich diese bisher noch nicht ganz so gravierend wie im Jahr…

mehr lesen

Gretlmühle: Grillen wegen Brandgefahr vorübergehend verboten

Aufgrund der trockenen und heißen Witterung besteht derzeit erhöhte Waldbrandgefahr. Da auch in den nächsten Tagen kein nennenswerter Niederschlag in Sicht ist, muss im Naherholungsgebiet Gretlmühle ab sofort ein Grillverbot ausgesprochen werden. Dies bedeutet, dass auch auf dem Grillplatz das Grillen verboten ist. Außerhalb des mit Baumstämmen umgrenzten Grillplatzes ist dies generell untersagt, ebenso das Errichten anderer offener Feuerstellen. Um…

mehr lesen

Bürger können sich auf Hitzebelastung der kommenden fünf Tage vorbereiten

Deutscher Wetterdienst erweitert sein Hitzewarnsystem um Trendvorhersagen Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat sein Hitzewarnsystem erweitert. Der nationale Wetterdienst bietet auch Vorhersagen der zu erwarteten Hitzebelastung in den kommenden fünf Tagen an. In Hitzetrend-Karten werden Gebiete markiert, für die voraussichtlich eine Hitzewarnung ausgesprochen wird. Tobias Fuchs, Vorstand Klima und Umwelt des DWD: „Hitzewellen, wie sie jetzt wieder bevorstehen, sind ein großes…

mehr lesen

Waldbrandgefahr: Regierung von Niederbayern ordnet Luftbeobachtung an

Waldbrandgefahr: Regierung ordnet Luftbeobachtung für heute bis Samstag, 16.7.2022, sowie für den 18.07 und 19.07.2022 in Niederbayern an Anhaltende Trockenheit sowie sehr hohe Temperaturen erhöhen die Gefahr eines Waldbrandes. Zur Beobachtung der Situation und zur frühzeitigen Aufklärung von Gefahren hat die Regierung von Niederbayern im Einvernehmen mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Landshut weitere Beobachtungsflüge für heute…

mehr lesen

Jahrestag Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz am 14.7.

Deutscher Wetterdienst passt als Konsequenz sein Warnsystem an am 14. Juli 2022 jährt sich die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat daraus Konsequenzen gezogen. Dr. Renate Hagedorn (Anlage Foto), DWD-Vorstand Wettervorhersage: „Die frühzeitigen und zutreffenden Warnungen des DWD wurden damals noch nicht optimal genutzt. Deshalb passen wir unser Warnsystem an. Unser Ziel ist, dass sich…

mehr lesen

Trockenheit in Europa 2022 – Klimatologische Analyse des DWD zur Trockenheit in Europa

In den vergangenen Wochen wurde in den Medien häufig über Trockenheit mit weitreichenden Folgen in verschiedenen Gebieten in Europa berichtet. In einigen Ländern in Europa bestehen Einschränkungen für die Wassernutzung, einzelne Orte sind ganz von der Wasserversorgung abgeschnitten. Wasserstände sinken, nicht nur in Flüssen mit drohenden Beschränkungen für den Schiffsverkehr, sondern auch in Fischteichen, worunter die Aquakultur und die Fischerei…

mehr lesen

Deutschlandwetter im Juni 2022

Sommerauftakt mit einem deutlich zu warmen, trockenen und sonnigen Juni Offenbach, 29. Juni 2022 – Ohne Zögern startete der Juni 2022 als erster Sommermonat mit Vollgas in die warme Jahreszeit. Es standen aber nicht nur gemächliches Grill- und Badewetter auf dem Fahrplan. Beobachtet wurden auch heftige Gewitter, Starkregenfälle und Hagelschlag, vor allem in den südlichen Regionen Deutschlands, immer wieder auch…

mehr lesen

Verbesserte Abwasserreinigung in der Landshuter Kläranlage

Antrag der Fraktion CSU/LM/JL/BfL Abwasserreinigung – Sachstandsbericht   Landshut, 20.06.2022 Es wird um einen Sachstandsbericht betreffend der Anträge 737 vom 24.09.1999 (Antibiotika im Abwasser) und 424 vom 10.09.2016 (verbesserte Abwasserreinigung in der Landshuter Kläranlage) ersucht. Der Antrag 737 wurde im Werksenat am 29.1 1 . 1999 behandelt und der Antrag 424 wurde im Werksenat am 27.03.2017 behandelt — wie wurden…

mehr lesen

Waldbrandgefahr: Regierung von Niederbayern ordnet Luftbeobachtung an

Waldbrandgefahr: Regierung ordnet Luftbeobachtung für Sonntag, 19.06.2022, in Niederbayern an Aufgrund der Trockenheit in Verbindung mit den hochsommerlichen Temperaturen und der daraus folgenden hohen Waldbrandgefahr hat die Regierung von Niederbayern im Einvernehmen mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Landshut Beobachtungsflüge für Sonntag, 19.06.2022, für Niederbayern angeordnet. Die Wetterentwicklung wird weiterhin täglich beobachtet und aktuell beurteilt. Die vorbeugende…

mehr lesen

DWD: Bayern präsentierte sich im Mai als zweitniederschlagsreichstes Gebiet Deutschlands

Anfangs vereinzelt noch frostig, später teils hochsommerlich warm Mit 14,4 Grad Celsius (°C) lag der Temperaturdurchschnitt im Mai 2022 um 2,3 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Im Vergleich zur aktuellen und wärmeren Periode 1991 bis 2020 betrug die positive Abweichung 1,3 Grad. Zum Monatsbeginn sank das Thermometer unter Hochdruckeinfluss, oft klarem Himmel und der…

mehr lesen
1 2 3