Sortenschätze gesucht

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Landshut e. V. ruft dazu auf, Fruchtmuster abzugeben, um Sorten bestimmen zu können Ingrid Marie, Kaiser Wilhelm, Jakob Fischer – wichtige Persönlichkeiten der Geschichte? Mitunter ja – sind aber auch namensgebend für Apfelsorten. Äpfel aus dem Supermarkt, die für die Vermarktung angebaut werden, sind nur ein winziger Bruchteil der Sortenvielfalt, die sich in Bayern…

mehr lesen

Grüne bei Ackerbrache vor Agrarlobby eingeknickt

Becker: „Es ist unfassbar: 11 Millionen Tonnen Lebensmittel landen im Müll, aber der Biodiversitätsschutz wird gekippt!“ „Traurig und beschämend ist die Entscheidung von Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir, die mühsam erkämpften 4% Ackerbrache unter dem Geschrei der Agrarlobby zu opfern“, urteilt ÖDP-Landesvorsitzende Agnes Becker, die das erfolgreiche Artenschutzvolksbegehren „Rettet die Bienen!“ initiiert hat. Es sei „zutiefst unredlich, die von Putin kriegerisch herbeigeführte Lebensmittelkrise…

mehr lesen

Artenvielfalt in allen Lebensbereichen

Landrat Dreier und MdL Müller machen sich für die Schaffung der Stelle eines Biodiversitätsberaters im Landkreis Landshut stark Satte Wiesen, so weit das Auge reicht. Ein Eldorado für Käfer, Insekten, Schmetterlinge. Auch im Landkreis Landshut wird der Artenschutz bereits jetzt großgeschrieben – sei es von Grundstücksbesitzern, Landwirten oder Hobbygärtnern. Förderprogramme des Naturschutzes helfen schon seit geraumer Zeit dabei, viele ökologisch…

mehr lesen

Volksbegehren Artenvielfalt: Wichtige Fortschritte im Kulturlandschaftsprogramm

Zur heutigen Vorstellung des KULAP: Lange geforderte Förderungen für Maßnahmen zu mehr Ökolandbau ab 2023 beschlossen pm – Der Trägerkreis des Volksbegehrens Artenvielfalt – „Rettet die Bienen!“ begrüßt, dass sich im bayerischen Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) ab 2023 einige seiner Forderungen wiederfinden. Neben einigen neu ins KULAP aufgenommenen Maßnahmen wurde die wichtigste Forderung, den maximalen Förderrahmen für Biobetriebe auszuschöpfen, erfüllt. Es stellt…

mehr lesen

„Das ist ein ökologischer Offenbarungseid, ein energiepolitischer Scherbenhaufen!“

ÖDP-Chef Ruff zum grün-roten Vorstoß in München für eine Atomkraft-Laufzeitverlängerung Der Vorstoß der Münchner Grünen und SPD, das Atomkraftwerk Isar 2 doch länger laufen zu lassen, ist nach Ansicht des ÖDP-Landesvorsitzenden Tobias Ruff „ein ökologischer Offenbarungseid“. „Grüne und SPD geben in der Stadt München ihre letzten umweltpolitischen Inhalte auf, weil die Landeshauptstadt energiepolitisch vor einem Scherbenhaufen steht. Anders als häufig…

mehr lesen

LBV will Ochsenau im Osten von Landshut vor der Zerstörung bewahren

Das in Landshut geplante „Grüne Zentrum“ gefährdet wertvollste geschützte Lebensräume – Brief an Staatliches Bauamt 20.07.2022 – Die Ochsenau im Osten von Landshut ist eine Magerrasen-Fläche mit einer einzigartigen, gut dokumentierten Artenvielfalt. Mit fast 50 Hektar ist sie die mit Abstand größte unter den wenigen verbleibenden Magerrasenflächen entlang der Isar und als Lebensraum von europäischer Bedeutung zu schützen. Doch Bauvorhaben…

mehr lesen

Erhöhte Gefahr für Wald- und Flächenbrände in und um Landshut

Andauernde Trockenperiode sorgt für trockene Wälder, Wiesen und Felder Durch die andauernde Trockenperiode mit sehr hohen Temperaturen steigt auch in und um Landshut die Gefahr von Wald-, Wiesen oder Feldbränden weiter an. Es besteht aktuell bereits eine hohe Gefahr für Brände im Freien. Daher sind die Warnstufen für den Graslandfeuerindex und die Waldbrandgefahr, die vom Deutschen Wetterdienst bekannt gegeben werden,…

mehr lesen

Modernisiertes ökologisches Lehrgut in Landshut-Schönbrunn eingeweiht

Einweihung des modernisierten Lehrguts und Verabschiedung des Leiters des Agrarbildungszentrums Landshut-Schönbrunn Landshut-Schönbrunn. Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich gefolgt, um gemeinsam die Einweihung des modernisierten ökologischen Lehrguts am Agrarbildungszentrum (ABZ) Landshut-Schönbrunn zu feiern; darunter Werner Eberl, Präsident der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Nach knapp zwei Jahren Bauzeit wurde vor kurzem die Modernisierung des…

mehr lesen