Impfzentrum-Außenstelle auf der Ringelstecherwiese schließt

Ab Montag Corona-Schutzimpfungen nur noch in der Messehalle Kapazitäten sind auf dem Messegelände mehr als ausreichend vorhanden – Terminvereinbarung künftig auf Wunsch möglich, aber weiterhin nicht erforderlich Die Außenstelle des Impfzentrums der Stadt Landshut im Dultwachgebäude an der Ringelstecherwiese wird geschlossen: Letztmals werden dort am kommenden Sonntag Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-Cov-2 verabreicht. Ab Montag, 31. Januar 2022, steht Impfwilligen…

mehr lesen

Zensus 2022: Stadt Landshut sucht Interviewer

In der Stadt Landshut sind die Vorbereitungen für den Zensus 2022 angelaufen. Der Zensus ist eine Volkszählung, die von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder im Zeitraum von Mai bis Juli durchgeführt wird. Es werden bundesweit etwa zehn Prozent der Bevölkerung durch das Zufallsprinzip ausgewählt, in der Stadt Landshut sind es circa 6000 Bürgerinnen und Bürger. Für die…

mehr lesen

WEZ: Bitte FFP2-Maske tragen

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist bei einem Besuch des Wertstoff- und Entsorgungszentrums (WEZ) ab Dienstag, 18. Januar, (montags geschlossen) eine FFP2-Maske zu tragen. Außerdem wird gebeten – insbesondere bei der geplanten Abladung schwerer oder großer Möbelteile – zu berücksichtigen, dass die Abfälle selbst zu entladen sind. Informationen rund um das WEZ gibt es auch unter www.landshut.de/wez. Foto: Stadt Landshut

mehr lesen

Omikron gewinnt auch in der Region Landshut zusehends die Oberhand

3G-Regel im Landratsamt und in den Rathäusern der Stadt Landshut gilt ab Montag auch für Besucher Zutritt haben damit künftig ausschließlich geimpfte, geneseneoder negativ getestete Personen Nachdem die 3G-Regel innerhalb der Belegschaft, aber auch für alle Teilnehmer der verschiedenen Gremiensitzungen des Stadtrats bzw. Kreistags bereits im vergangenen Jahr eingeführt wurde, gilt diese Zugangsvoraussetzung ab Montag, 17. Januar 2022, auch für…

mehr lesen

Stadt Landshut untersagt „Ungarische Sammlung“

Im Stadtgebiet Landshut wurden von Unbekannten wieder Wurfzettel verteilt und für eine am Donnerstag, 13. Januar, geplante „Ungarische Sammlung“ geworben. Kontaktdaten einer verantwortlichen Person oder Organisation sind darauf nicht angegeben. Die Sammlung ist nicht zulässig und von der Stadt untersagt. Die gesetzlich vorgeschriebene Anzeige für Sammlungen liegt laut Mitteilung der Stadtverwaltung nicht vor. Es konnte deshalb nicht überprüft werden, ob…

mehr lesen

Weitere 46,2 Millionen Euro für die Städtebauförderung in Niederbayern

Jubiläum – 50 Jahre Städtebauförderung 2021 war ein Jubiläumsjahr: 50 Jahre Städtebauförderung – „sind“, wie Regierungspräsident Rainer Haselbeck im Gespräch mit Rolf-Peter Klar, Leiter des Sachgebietes Städtebau, Bauordnung der Regierung feststellt, „eine absolute Erfolgsgeschichte. Lebenswerte Innenstädte sind Pulsadern unseres Gemeinwesens. Die Städtebauförderung bietet auch aktuell ausgezeichnete Instrumente zur konkreten Gestaltung des Lebensumfeldes. In ganz Niederbayern finden wir großartige Beispiele für…

mehr lesen

7-Tages-Inzidenzen steigen in der Region Landshut weiter an

300er-Marke wieder geknackt Der Trend zeigt weiter nach oben: Über das Wochenende wurden der Arbeitsgruppe zur Corona-Pandemiebekämpfung 359 neue nachgewiesene Corona-Infektionen gemeldet, wobei die Omikron-Variante zusehends an Bedeutung gewinnt und immer häufiger nachgewiesen wird. In vielen Fällen ist nicht mehr nachzuvollziehen, wo die Infektion stattgefunden hat – vielfach sind es aber Familienzusammenkünfte zwischen den Jahren und dem Jahreswechsel, die sich…

mehr lesen

Jubiläum – 50 Jahre Städtebauförderung

Weitere 46,2 Millionen Euro für die Städtebauförderung in Niederbayern 2021 war ein Jubiläumsjahr: 50 Jahre Städtebauförderung – „sind“, wie Regierungspräsident Rainer Haselbeck im Gespräch mit Rolf-Peter Klar, Leiter des Sachgebietes Städtebau, Bauordnung der Regierung feststellt, „eine absolute Erfolgsgeschichte. Lebenswerte Innenstädte sind Pulsadern unseres Gemeinwesens. Die Städtebauförderung bietet auch aktuell ausgezeichnete Instrumente zur konkreten Gestaltung des Lebensumfeldes. In ganz Niederbayern finden…

mehr lesen

Der Markt Ergolding begrüßte neuen Kollegen Jürgen Sigl

Der Altheimer ist ab sofort im gemeindlichen Bauhof tätig. Jürgen Sigl absolvierte vor über 30 Jahren seine Ausbildung zum Metzger. Später sammelte er viele Jahre Berufserfahrung als Baumaschinen- und LKW-Fahrer, zuletzt bei der Firma Huber in Tiefenbach. Mit dem Besitz verschiedener Führerscheine ist Sigl in mehreren Bereichen der Bauhofarbeiten gut einzusetzen. Der neue Kollege hat in seiner Heimatfeuerwehr viele Fortbildungen…

mehr lesen

Wechsel im Ergoldinger Standesamt

Ergolding. Zum Jahreswechsel übernahm Frau Michaela Fischer als stellvertretende Standesamtsleiterin dieses Aufgabenagebiet des Marktes Ergolding. In dieser Funktion ist sie u.a. für das Beurkunden im Personenstandswesen zuständig. Michaela Fischer zählt inzwischen zum Urgestein der Ergoldinger Rathausverwaltung. Seit fast 30 Jahren hält sie dem Markt die Treue. Viele Jahre Berufserfahrung sammelte sie bis zuletzt im Einwohnermelde-, Friedhofs- und Standesamt. Im Juli…

mehr lesen
1 2 3 4